Wachmach-Pillen, Anti-Schlaf-Uhr, Massage-Brille & Co

Dauermüüüüde: Helfen diese Mittel wirklich?

01. Juni 2021 - 15:58 Uhr

Konkurrenz für Koffein - Was ist der Wachmacher Nr. 1?

Statistiken zufolge leidet jeder zehnte Deutsche an Tagesmüdigkeit und Erschöpfung. Frauen sind mit elf Prozent etwas häufiger betroffen als Männer. Die meisten Menschen halten sich mit koffeinhaltigen Getränken wach. Eine schnelle Lösung sollen aber auch andere Methoden bringen: Eine Matte, eine Brille und Tabletten gegen die Müdigkeit. Ob die wirklich helfen, haben wir getestet - das Resultat sehen Sie im Video!

„Pupillometrie“-Test zeigt den Grad der Müdigkeit

Gegen die Müdigkeit testen wir Wachmach-Pillen, eine Anti-Schlaf-Uhr, Massage-Brille und eine spezielle Fußmatte. Bevor es losgeht, macht Schlafmediziner Dr. Holger Hein den sogenannten "Pupillometrie"-Test mit den vier Frauen. Dabei misst er im Dunkeln elf Minuten lang den Pupillendurchmesser. Schwankt die Größe der Pupille in dieser Zeit enorm, spricht das für eine hohe Müdigkeit.

LESE-TIPP: Internistin und Ernährungsmedizinerin Dr. Anne Fleck im Interview – so gehört Dauer-Müdigkeit der Vergangenheit an

Schauspielschülerin Anika, unsere erste Testerin, macht den Anfang. Auch bei Frederice, Heidi und Marina wird die Veränderung des Pupillendurchmessers elf Minuten lang gemessen. Das Ergebnis ist bei allen eindeutig: Sie leiden unter Tagesmüdigkeit. Ob und welches Mittel bei unseren Testpersonen geholfen hat, verraten weitere "Pupillometrie"-Tests im Anschluss an den Gebrauch der Mittel. Wie die ausgefallen ist, sehen Sie in unserem Video!

GUT ZU WISSEN: 10 Gründe, warum wir oft so müde sind

Nicht nur morgens oder abends, sondern auch tagsüber fallen viele Menschen in ein echtes Leistungsloch. Und nicht immer ist zu wenig Schlaf der Grund für die Müdigkeit, teilweise steckt auch eine Mangelerscheinung oder sogar eine Krankheit hinter der permanenten Trägheit. Wir zeigen hier die zehn häufigsten Gründe für Ermüdungserscheinungen!

Auch interessant