Auf Fahndungsvideo spaziert er ganz entspannt davon

Versuchte Vergewaltigung an Heiligabend: Polizei Augsburg sucht nach diesem Mann

Hier läuft der mutmaßliche Sexualstraftäter von Augsburg Polizei fahndet öffentlich
00:09 min
Polizei fahndet öffentlich
Hier läuft der mutmaßliche Sexualstraftäter von Augsburg

30 weitere Videos

von Niklas Diemer

Ein junger Mann spaziert in dunkler Kleidung durch die Nacht. Besonders in Eile oder gar auf der Flucht wirkt er nicht. Lediglich eine Kappe, die tief ins Gesicht gezogen ist und eine nahezu ausgetrunkene Getränkeflasche kann man als markante Merkmale erkennen. Ein Auto passiert unauffällig im Hintergrund. Diese Aufnahmen sollen einen mutmaßlichen Sexualstraftäter zeigen. An Heiligabend soll er im Augsburger Stadtteil Oberhausen eine 27-Jährige auf der Straße überfallen und anschließend versucht haben, sie zu vergewaltigen.

Versuchte Vergewaltigung an Heiligabend

Phantombild des mutmaßlichen Sexualstraftäters aus Augsburg
Dieses Phantombild dient lediglich als Anhalt. Wegen der Gesamtsituation sowie der Sichtverhältnisse zur Tatzeit sind Abweichungen zum tatsächlichen Aussehen des Tatverdächten denkbar.
Polizeipräsidium Schwaben Nord

Am 24.12.2022 kam es gegen 22:45 Uhr zu einem sexuellen Übergriff. Eine 27 Jahre alte Frau war am Heiligabend spazieren, als ein unbekannter Mann sie bis zum Parkplatz eines Nachwuchsleistungszentrums verfolgt. Dort soll der Täter die Frau bedrängt und versucht haben, sie auszuziehen. Erst nach vehementer Gegenwehr ließ er letztlich von ihr ab und floh unerkannt. Möglicherweise trug der Angreifer Gesichtsverletzungen davon, die für die Ermittlungen relevant sein könnten.

Das Polizeipräsidium Schwaben Nord beschreibt den mutmaßlichen Täter wie folgt:

Männlich, circa 175 bis 185 cm groß, circa 25 Jahre alt, kräftig und hat ein mitteleuropäisches Erscheinungsbild. Er hat blonde, kurze Haare und sprach Englisch und gebrochenes Deutsch. Er trug eine schwarze Winterjacke, eine dunkelblaue Jeans, schwarze Schuhe und vermutlich eine schwarze Kappe. Er hatte eine 1,5 Liter Getränkeflasche bei sich.

Überwachungskameras ausgewertet

Jetzt veröffentlicht die Polizei in Augsburg ein Video, von dem sie sich entscheidende Hinweise aus der Bevölkerung erhofft. Sie fahndet öffentlich mit einem Ausschnitt einer Überwachungskamera nach dem mutmaßlichen Täter. Die Ermittler sind auf Hilfe der Bevölkerung angewiesen und geben neben dem Video noch ein Phantombild des vermeintlichen Täters heraus. Wo genau das Video aufgenommen wurde, gibt die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen nicht bekannt, so Pressesprecher Markus Trieb.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Entscheidende Hinweise fehlen: Polizei hofft auf Hilfe aus der Bevölkerung

Alle im Streifendienst befindlichen Polizisten haben die Beschreibung und Fotos des mutmaßlichen Täters geschickt bekommen. Die Ermittler schöpfen alle Möglichkeiten aus, die ihnen zur Verfügung stehen, erklärt Pressesprecher Trieb. Derzeit gibt es noch keine entscheidenden Hinweise oder Spuren, die auf den Täter schließen lassen. Daher bittet die Polizei Zeugen, die im Tatzeitraum im beschriebenen Bereich unterwegs waren und dort eventuell schon im Vorfeld eine Person mit der genannten Beschreibung wahrgenommen haben, sich bei der Kriminalpolizei Augsburg unter 0821/323-3810 zu melden.