China: Vater gab Suche nach Sohn nie auf

Tränenreiches Wiedersehen: Entführter Junge nach 24 Jahren wieder bei seiner Familie

14. Juli 2021 - 18:01 Uhr

Sohn wurde in China entführt, als er zwei Jahre alt war

Was für ein Happy End! 24 Jahre nachdem ein zweijähriger Junge in China entführt worden ist, hat sein Vater ihn wiedergefunden. Als sie sich beim ersten Wiedersehen in die Arme schlossen, flossen Tränen der Freude.

Vater sucht vermissten Sohn auf dem Motorrad quer durch China

1994 hatten Menschenhändler den damals zweijährigen Guo Xinzhen vor seiner Haustür entführt. Der Vater Guo Gangtang reiste 24 Jahre lang mit dem Motorrad durch China, um ihn zu suchen. Immer im Gepäck: Zwei Banner mit Fotos seines Sohnes. Er legte dabei mehr als 450.000 Kilometer zurück.

Guos Suche war lang und voller Hindernisse, wie "The Guardian" berichtet. Der Vater reiste durch mehr als 20 chinesische Provinzen. Er erlitt bei Verkehrsunfällen diverse Knochenbrüche und schrottete insgesamt zehn Motorräder.

Zwei verdächtige Entführer verhaftet

Chinas Ministerium für öffentliche Sicherheit sagte, dass schließlich die Polizei geholfen habe, Guo Xinzhens Identität durch DNA-Tests festzustellen. Außerdem hätte sie zwei Personen aus der chinesischen Provinz Henan verhaftet, die verdächtigt werden, den Zweijährigen 1997 entführt zu haben.

Guo Xinzhen lebte sogar noch in Henan, als die Polizei ihn aufsuchte, um ihm zu sagen, dass sein Vater all die Jahre nach ihm gesucht hatte. Der heute 26-Jährige ist Lehrer. (mca)