Tote Frau in Halle (Saale)

Polizei verhaftet Tatverdächtige – war es die Geliebte des Ehemanns?

(Symbolbild)
(Symbolbild)
© imago/Ralph Peters, Ralph Peters, imago stock&people

29. September 2021 - 13:43 Uhr

Halle (Saale): Mann fand Ehefrau tot in Wohnung

Am Freitag fand ein Mann seine 52 Jahre alte Ehefrau tot in der gemeinsamen Wohnung in Halle (Saale). Jetzt hat die Polizei laut Staatsanwaltschaft eine 28-jährige Frau und einen 43-jährigen Mann verhaftet. Sie sollen die 52-Jährige mit Stichen und Schnitten getötet haben und sitzen seit Dienstag in Untersuchungshaft.

Tötete die Geliebte des Ehemannes dessen Frau?

Mit Verweis auf die laufenden Ermittlungen gab die Staatsanwaltschaft keine Auskunft zu einem mutmaßlichen Motiv. Auch in welchem Verhältnis die Beschuldigten zueinander und zur getöteten Frau standen, wurde nicht bekannt. Nach Informationen der "Mitteldeutschen Zeitung" (MZ) könnte es sich bei der 28-Jährigen um die Geliebte des Ehemannes des Opfers handeln.

Dass an der Wohnungstür keine Einbruchsspuren gefunden wurden, könnte bedeuten, dass das Opfer zumindest einen der Verdächtigen kannte – und die beiden in die Wohnung ließ. "Diese Annahme liegt natürlich nahe. Allerdings haben wir dazu keine Gewissheit, weil die Verdächtigen schweigen", sagt Staatsanwalt Klaus Wiechmann der MZ.

Dringender Tatverdacht gegen Verhaftete

Gegen die Verhafteten besteht laut Staatsanwaltschaft der dringende Tatverdacht des gemeinschaftlichen Mordes. Zu den Vorwürfen äußerten sie sich zunächst nicht. Eine Tatwaffe sei bislang nicht ermittelt worden, teilte die Polizei mit. (bst)