RTL News>News>

Tod nach Urteilsspruch: Richterin im Nawalny-Prozess plötzlich verstorben - Dubiose Umstände?

Sie hatte sich zuvor für ihr Urteil entschuldigt

Wurde die Richterin im Nawalny-Prozess ermordet?

Alexej Nawalny
Alexej Nawalny
deutsche presse agentur

Die Richterin, die Kremlkritiker Alexej Nawalny ins Gefängnis steckte, ist kurz nach ihrem Urteil gestorben. Nawalny deutete jetzt an, dass hinter ihrem Tod möglicherweise mehr stecken könnte – denn die Richterin hatte sich nach dem Urteil bei Nawalny entschuldigt.
Lese-Tipp:
Alle aktuellen Informationen rund um den Angriff auf die Ukraine finden Sie jederzeit im Liveticker

Richterin bereute wohl ihre Entscheidung

Nachdem der berühmte Kremlkritiker Alexej Nawalny nur knapp dem Tod durch einen Giftanschlag entkommen war, kehrte er von Deutschland nach Moskau zurück. Er war sich des Risikos bewusst – und wurde nach seiner Ankunft verhaftet und zu einer Gefängnisstrafe verurteilt.

Bei einem Berufungsverfahren sagte der Kremlkritiker jetzt, dass die Richterin, Natalia Repnikova, nur Monate nach diesem Urteil gestorben sei. Offizielle Todesursache: Corona. Vorher habe die Richterin mitteilen lassen, „dass sie ihre Entscheidung eigentlich bedaure und mich für einen mutigen Mann halte.“

Nawalny spricht Warnung an andere Richter aus

Alexej Nawalny sieht einen Zusammenhang zwischen der Entschuldigung der Richterin und ihrem Tod. Vor Gericht sprach er eine Warnung aus: „Ich will nicht spekulieren, aber sie kam mir nicht wie jemand vor, der zu einer Risikogruppe gehört. Wenn also ein Richter mir etwas mitteilen möchte - und das wird er -, dann seien Sie bitte vorsichtig, damit nicht am Ende Forensiker vor Ihrer Tür stehen.“

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Kremlkritiker muss in noch härteres Gefängnis

Nach der ersten Verurteilung durch die gestorbene Richterin Repnikova wurde Nawalny wegen angeblichen Betrugs zu einer Gefängnisstrafe verurteilt. Sein jetziges Berufungsverfahren gegen dieses Urteil blieb erfolglos. Im Gegenteil: Nawalny wird wird in ein noch härteres Gefängnis für Schwerverbrecher verlegt. Die Häftlinge dort dürfen seltener an die frische Luft, Angehörige treffen oder Päckchen und Briefe empfangen.

Nawalny attackiert Putin wegen Ukraine-Krieg: "Wahnsinniger Dieb!"

Vor Gericht hatte Alexej Nawalny sich nicht zurückgehalten und Kreml-Machthaber Wladimir Putin heftig wegen des Kriegs in der Ukraine angegriffen. „Das ist ein dummer Krieg, den Euer Putin angefangen hat", sagte Nawalny, der per Video aus einem Straflager zugeschaltet wurde.

„Dieser Krieg basiert auf Lügen." Obwohl er mehrfach von dem Richter unterbrochen wurde, ließ sich Nawalny nicht beirren. Russland werde von Dieben und Kriminellen geführt, die zu Feinden des russischen Volkes geworden seien, sagte er. „Ein Verrückter hat sich in die Ukraine verkrallt und ich weiß nicht, was er damit will - dieser wahnsinnige Dieb." (rcl/reuters)

Unsere Reporter vor Ort, Interviews und Analysen - in unserer Videoplaylist

Playlist: 30 Videos

So können Sie den Menschen in der Ukraine helfen

Helfen Sie Familien in der Ukraine! Der RTL-Spendenmarathon garantiert: Jeder Cent kommt an. Alle Infos und Spendenmöglichkeiten hier!