Sicherheitsexperte Prof. Joachim Krause im Interview

Teilmobilisierung: Es wird Monate dauern, bis sich das auf dem Schlachtfeld zeigt

Putin wählt weiterhin "den Weg der Eskalation" Ukraine Talk
04:19 min
Ukraine Talk
Putin wählt weiterhin "den Weg der Eskalation"

von Nele Balgo und Lena Andro

Russlands Präsident Wladimir Putin drohte mit modernen Vernichtungswaffen und hat außerdem eine Teilmobilisierung der russischen Streitkräfte angekündigt.

Was das nun bedeutet, darüber spricht Prof. Joachim Krause, Direktor des Instituts für Sicherheitspolitik von der Universität Kiel, mit RTL-Reporterin Nele Balgo.

Lese-Tipp: Alle aktuellen Informationen rund um den Angriff auf die Ukraine finden Sie jederzeit im Liveticker

Wird Monate dauern, bis sich Teilmobilisierung auf dem Schlachtfeld bemerkbar macht

Laut Prof. Joachim Krause sei diese Drohung durch Putin „schon ernst zu nehmen“. Die bisherige russische Operationsführung sei gescheitert und Putin scheine offenbar den Weg der weiteren Eskalation gewählt zu haben. „Die Frage ist, wie sieht diese Eskalation aus und wie muss man darauf reagieren?“, so Joachim Krause.

Es soll nun eine Teilmobilisierung erfolgen. Die Defizite in den russischen Truppen, vor allem auf der Seite der Infanteristen, „sollen nun behoben werden“. Bis sich diese Umsetzung auf dem Schlachtfeld zeigt, wird es aber noch Monate dauern, prophezeit der Direktor des Instituts für Sicherheitspolitik.

Lese-Tipp: Putin: Russland mit „allen verfügbaren Mitteln“ verteidigen

Kapitulation der Ukraine ist ausgeschlossen

Zudem kündigt Putin an, dass auch „an den Einsatz von unkonventionellen Waffen gedacht wird“, so Prof. Joachim Krause. „Viele denken hier durchaus an taktische Kernwaffen“, sagt er weiter. Dies hält er zwar nicht für sehr wahrscheinlich, allerdings auch nicht für ganz ausgeschlossen.

Und selbst wenn diese eingesetzt würden, schließt Prof. Krause eine Kapitulation der Ukraine aus. Wenn Putin nun die Teilmobilisierung durchführt, hat das zur Folge, dass noch mehr unerfahrene Soldaten eingezogen werden. „Wenn Putin so weiter macht, dann kommt der Krieg in die russischen Häuser.“

Lese-Tipp: Teilmobilisierung und neue Atomdrohungen: Wie viel Angst muss uns das machen?

Unsere Reporter vor Ort, Interviews und Analysen - in unserer Videoplaylist

Playlist: 30 Videos

So können Sie den Menschen in der Ukraine helfen

Helfen Sie Familien in der Ukraine! Der RTL-Spendenmarathon garantiert: Jeder Cent kommt an. Alle Infos und Spendenmöglichkeiten hier!