„Unterlassung ist raus!“

Streit im Sommerhaus eskaliert: Einstweilige Verfügung für Johannes Haller

03. September 2019 - 11:37 Uhr

Willi Herren & Johannes Haller: Streit, der sich gewaschen hat!

Aus dicken Freunden wurden über Nacht Feinde im "Sommerhaus der Stars": Willi Herren und Johannes Haller brechen in der Promi-WG dank Nominierungs-Wahnsinn mit ihrer "Freundschaft". Der Streit eskaliert sogar so dermaßen, dass der Ballermann-Sänger Johannes noch in Portugal mit einer einstweiligen Verfügung droht. Im Instagram-Livestream mit Chris Töppwerwien macht Willi direkt nach der Sendung klar: "Die Unterlassung ist unterwegs!" Seine Stellungnahme zeigen wir im Video.

Sommerhaus der Stars: Johannes Haller und Yeliz Koc haken nach

Aber wie konnte es überhaupt zu dem Mega-Streit zwischen Willi und Johannes kommen? Die Kurzfassung: Johannes und Yeliz hatten Angst, dass sie auf der Abschussliste landen (was letztendlich ja auch passiert ist). Um sich vor dem Rauswurf zu schützen, wollte Johannes seinen einstigen Sommerhaus-Kumpel Willi davon überzeugen, freiwillig das Feld zu räumen. Aber so kurz vor dem Finale aufgeben? Für den 44-Jährigen keine Option.
Bei Johannes und Yeliz stieg die Angst, dass der Schuss nach hinten losgehen könnte. Bei einem kleinen Mitternachtssnack stellten die beiden Willi deshalb erneut zur Rede. Der bestätigte erneut, dass er nicht plane, das Paar zu nominieren.

Johannes Haller: „Auf den ehemaligen Alkoholiker“

​Doch am nächsten Tag kippt die Stimmung. Denn Yeliz will gehört haben, dass alle – und damit auch Willi – sie und Johannes nominieren werden. Die Situation eskaliert und es kommt zum heftigen Streit zwischen Johannes und Willi.  
Am Ende des Tages müssen Johannes und Yeliz das Sommerhaus verlassen. Allerdings geht der Ex-Bachelorette-Teilnehmer nicht ohne einen letzten fiesen Seitenhieb. Mit zwei Gläsern in der Hand ruft er ins Zimmer der Herrens: "Auf den frisch aus der Entzugsklinik trockenen, ehemaligen Alkoholiker." Autsch! Willi weiß mit "Frauenschläger" zu kontern und schiebt hinterher: "Vor allem gibt es für diese Aussage hundertprozentig eine einstweilige Verfügung!" 

Willi Herren: „Sowas muss 'ne verbale Schelle verdient haben“

Nach der sechsten Sendung haben sich Willi und Ehefrau Jasmin im Instagram-Livestream mit Ex- "Sommerhaus der Stars"-Kandidat Chris Töpperwien zu der Drohung geäußert. "Wir hatten sie wirklich ins Herz geschlossen bis zu dem Tag", so Willi, aber es sei "sehr grenzwertig, was der Johannes da gemacht hat." 
​Der Ballermann-Sänger wirkt enttäuscht: "Ich habe mich meiner Tablettensucht gestellt. Ich finde es einfach lächerlich und respektlos, wenn man schon öffentlich damit umgeht und sich dem stellt. (...) Sowas muss 'ne verbale Schelle verdient haben."

„Das Sommerhaus der Stars“ bei TVNOW und AUDIO NOW

Wer wissen will, wie es zwischen Johannes und Willi überhaupt so weit kommen konnte: Bei TVNOW gibt's die Folge in voller Länge zum Abruf.

Und bei AUDIO NOW gibt es übrigens auch den einzigartigen Podcast zur Show.