23-Jährige wird seit Montag vermisst

Eltern von Teresa Schöps mit emotionalem Appell: "Komm nach Hause, wir lieben dich, das weißt du"

25. Oktober 2021 - 6:57 Uhr

Teresa Schöps wird seit vergangenem Montag vermisst

Seit dem 18. Oktober fehlt von Teresa Schöps aus Schwansee in der Nähe von Erfurt (Thüringen) jede Spur. Auf der Suche nach der vermissten Frau bittet die Polizei um Mithilfe: Wer kann Hinweise zum Aufenthaltsort 23-Jährigen geben? Jetzt wenden sich ihre Eltern mit einem emotionalen Aufruf an die Öffentlichkeit.

Teresa Schöps
Teresa Schöps hat kurze braune Haare und trägt eine Brille.
© Privat

Eine Anwohnerin soll Teresa mit einem Mann gesehen haben

"Eine Anwohnerin hat sie noch gesehen um 16.30 Uhr, als sie Feierabend hatte", erzählt Teresas Mutter Martina im RTL-Interview. Die Frau habe der Polizei erzählt, sie habe aus dem Fenster gesehen und die 23-Jährige mit einem jungen Mann gesehen. Er soll schätzungsweise 30 Jahre alt sein und ein Basecap getragen haben. "Die beiden sollen dann aber wieder auseinandergegangen sein." Martina Schöps hält es für unwahrscheinlich, dass der Mann etwas mit Teresas Verschwinden zu tun hat.

"Und wenn sie da gewaltsam mitgenommen worden wäre, dann hätte sie doch geschrien oder sich gewehrt und dann hätte die Anwohnerin das vielleicht mitbekommen", sagt sie. Teresas Papa Gunter weist darauf hin, dass der Mann seine Tochter vielleicht an einen anderen Ort gelockt haben könnte. Etwas ähnliches sei schon einmal passiert.

Als Teresa 16 war, ließ sie sich beeinflussen

"Als sie 16 war, aber das wussten wir, wo sie hin ist – da hat sie sich auch beeinflussen lassen von diesem jungen Mann", sagt Teresas Mutter. Eine Bekannte, die bei der Kriminalpolizei arbeitet, hätte damals geholfen, ihre Tochter ausfindig zu machen. Einen Tag später hätten sie Teresa auf der Polizeiwache abholen können. Passiert sei nichts.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:
Diese Suchzettel sollen helfen, Teresa wiederzufinden.
Diese Suchzettel sollen helfen, Teresa wiederzufinden.
© RTL

Eltern richten sich mit emotionalem Appell an Teresa

Voller Verzweiflung sagt ihre Mutter: "Teresa, bitte komm nach Hause. Wir vermissen dich und wir lieben dich, das weißt du." Wenn es Probleme gebe, dann könne man über alles reden. "Wenn du unzufrieden bist mit deinem Leben, wir haben es dir immer gesagt: wir reden drüber." Ihr Vater fügt hinzu: "Dein Lenny wartet auf dich." Lenny ist der kleine weiße Familienhund.

Familienhund Lenny scheint zu spüren, dass etwas nicht stimmt.
Familienhund Lenny scheint zu spüren, dass etwas nicht stimmt.
© RTL

Kriminalpolizei hat Ermittlungen übernommen

Es sei ungewöhnlich, dass Teresa Schöps verschwunden ist, erklärt eine Polizeisprecherin gegenüber RTL. Die 23-Jährige stehe mit ihrem sozialen Umfeld und ihrem Job "mitten im Leben" und habe keine psychischen Probleme. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Es sei noch unklar, ob eine Straftat vorliege, sagt die Sprecherin.

So wird Teresa Schöps beschrieben

  • 1,58 Meter groß, schlanke Gestalt
  • braune Kurzhaarfrisur
  • trägt eine Brille
  • wirkt jünger als 23 Jahre

Hinweise an die Polizei Sömmerda (Tel.: 03634 / 3360) oder jede andere Polizeidienststelle. (dky)