Wir machen den Test

Rückfahrkamera vom Discounter & Co.: Wie einfach lässt sich ein altes Auto aufpimpen?

24. November 2021 - 15:27 Uhr

Sitzheizung, Rückfahrkamera & Co. selbst ins Auto einbauen: Wie leicht ist das?

Parkassistenten und Sitzheizungen sind mittlerweile in den meisten neueren Autos verbaut. Wer noch einen älteren Wagen fährt, muss auf solchen Komfort nur leider häufig verzichten. Zum Glück gibt es solche Extras fürs Auto aber mittlerweile überall zu kaufen, zum Beispiel im Netz oder beim Discounter. Mit den Gadgets zum Eigeneinbau soll man seinen alten Wagen noch mal ordentlich aufwerten können – und zwar ganz ohne Werkstatt.

Wir wollen wissen, wie einfach es ist, selbst nachzurüsten. Dafür verbaut unsere Testerin Steffi eine Rückfahrkamera aus dem Discounter (90 Euro) sowie eine Kaffeemaschine (100 Euro) und eine Sitzheizung (50 Euro) aus dem Internet in ihrem Pkw. Wie leicht oder schwer fällt ihr der DIY-Einbau? Auto-Experte Thomas Kubin vom ADAC überprüft am Ende, wie viel die Gadgets wirklich taugen. Das Fazit unseres Tests sehen Sie im Video. (dhe)

Lese-Tipp: Beim Tanken sparen - 5 Tipps, wie Sie immer den günstigsten Sprit finden