Gut kauen: Hühner mit Drachenfüßen

Reiche in Vietnam krallen sich diese "Delikatesse" zu besonderen Anlässen

Delikatesse in Vietnam: Wie DIESE Füße wohl schmecken? Gut kauen: Hühner mit Drachenfüßen
00:57 min
Gut kauen: Hühner mit Drachenfüßen
Delikatesse in Vietnam: Wie DIESE Füße wohl schmecken?

30 weitere Videos

Die „Dong Tao“-Hühner - besser bekannt als Drachenhühner – gelten als exquisite Delikatesse für die Reichen und Schönen in Vietnam. Das Muskelfleisch interessiert die Vietnamesen allerdings nicht so sehr wie die klumpigen Füße der Tiere.

Dieses Huhn lebt wahrlich auf großem Fuß

Die eher seltenen „Ga Dong Tao“-Hühner sind benannt nach der Gemeinde in Nordvietnam, in der sie mitunter gezüchtet werden. Besser bekannt sind sie aber als „Drachenhühner“, denn ihre riesigen und klobigen Füße erinnern mehr an eine Märchengestalt als an ein typisches Huhn hierzulande. So dick wie ein menschliches Handgelenk können sie werden. Die Veranlagung für die extrem großen Füße ist übrigens kein Ergebnis menschlicher Zucht, sondern kommt bei dieser Hühnerasse natürlich vor.

Die Drachenkralle ist eine Prestige-Speise mit Tradition

Vor allem die Wohlhabenden in Vietnam lassen sich die begehrten Hühnerfüße am Feiertag „Tet“ schmecken, dem vietnamesischen Neujahrs-Fest. Denn ein Huhn, das halb Drache ist, hat seinen Preis: Im Schnitt kostet das Kilogramm umgerechnet 23 Euro. Doch es gibt auch besonders prächtige Exemplare, die Züchtern an die 2.500 Dollar einbringen. Ihr Fleisch wird hauptsächlich in gehobenen Restaurants serviert. Früher wurde das Dong Tao-Huhn schon als Opfergabe an den vietnamesischen König verschenkt. Heutzutage sind die Hühner in Nordvietnam ein bedeutender Wirtschaftsfaktor. Auch im Ausland werden sie zunehmend bekannter.

Lese-Tipp: Stierhoden, Kotzfrucht & Co.: Die ekligsten Delikatessen der Welt

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Wie schmeckt so ein Drachenfuß?

Die Füße des Dong Tao-Huhns können auf mehrere Arten zubereitet werden. Beliebt sind sie in Suppen und gegart als Beilage.
Die Füße des Dong Tao-Huhns können auf mehrere Arten zubereitet werden. Beliebt sind sie in Suppen und gegart mit Beilagen.
AFPTV

Viele Vietnamesen schätzen die Drachenkrallen vor allem für ihre knorpelige, feste Konsistenz. Wenn die Delikatesse gekocht und in Suppen oder Pfannengerichten verarbeitet wird, fällt das Kauen sicherlich schon leichter. Die Drachenhühner gelten in Teilen Asiens im Übrigen als besonders gesund: Ihr Fleisch ist fettarm und die Füße enthalten besonders viel Kollagen – Knorpelmaterial, das der Körper als Baustein für Gelenke und anderes Gewebe nutzen kann.