Peinlicher Instagram-Post

Britischer Premierminister Rishi Sunak hat wohl den Gurt vergessen

Britischer Premier blamiert sich mit Instagram-Post Rishi Sunak nicht angeschnallt
00:42 min
Rishi Sunak nicht angeschnallt
Britischer Premier blamiert sich mit Instagram-Post

30 weitere Videos

Weil er ohne Sicherheitsgurt in einem Auto unterwegs war, droht dem britischen Premierminister Rishi Sunak nun Ärger. Überführt hatte sich Sunak dabei selbst. In einer Instagram-Story machte er Werbung für seine Politik - unangeschnallt. Das Video sehen Sie oben.

Britischer Premier pfeift auf Verkehrsregeln

Eigentlich wollte der britische Premierminister Rishi Sunak doch nur Werbung für seine Politik machen. Allerdings hat er bei seiner Videobotschaft ein wichtiges Detail übersehen. Während er in seine Handykamera sprach, war der 42-Jährige nicht angeschnallt. Ein grobes Vergehen, das mit einer Strafe von bis zu 500 Pfund (umgerechnet 571 Euro) geahndet werden kann.

Die Polizei hat Ermittlungen gegen den Premier aufgenommen. Der ließ über seine Unschuld über seinen Sprecher vermitteln. Es sei ein „Fehler“ gewesen und Sunak habe sich lediglich für dieses Video abgeschnallt. Ob das als Begründung ausreichen wird, um einer sensiblen Geldstrafe zu entgehen, entscheidet nun die Polizei.