RTL News>News>

Pavlo Titko von den Maltesern: "Man gewöhnt sich daran, nicht mehr bei jedem Luftangriff nach unten zu gehen"

Pavlo Titko von den Maltesern Ukraine im RTL-Interview

"Man gewöhnt sich daran, nicht mehr bei jedem Luftangriff nach unten zu gehen"

"Man gewöhnt sich daran, nicht mehr nach unten zu gehen" Ukraine Talk
04:31 min
Ukraine Talk
"Man gewöhnt sich daran, nicht mehr nach unten zu gehen"

1 weitere Videos

von Vivian Bahlmann und Lena Andro

Die Lage im Osten der Ukraine ist weiterhin sehr angespannt, doch auch im Westen des Landes spürt man die Auswirkungen des Kriegs. RTL-Reporterin Vivian Bahlmann hat mit dem Leiter der Malteser Ukraine, mit Pavlo Titko gesprochen. Er ist in Lwiw.

Lese-Tipp: Alle aktuellen Informationen rund um den Angriff auf die Ukraine finden Sie jederzeit im Liveticker

Angriffe auch in der Westukraine

„Wir bekommen sicherlich die Bilder aus dem Osten, die grauenhaften Bilder, aber wir bekommen auch die Raketen nach Lwiw geliefert“, sagt Pavlo Titko auf die Frage, welche Auswirkungen in der Westukraine zu spüren sind. Erst vorgestern gab es einen Raketenangriff in Lwiw, bei dem ein Mensch, der aus Charkiw geflohen war, gestorben ist. „Es ist sehr schwer, vor diesen Raketen zu fliehen“, sagt Titko weiter.

Man bekomme auf jeden Fall auch im Westen hautnah zu spüren, was in der Ostukraine passiert. In Sjewjerodonezk beispielsweise, wo die Malteser die vergangenen fünf Jahre gearbeitet hatten, wurde nun auch das letzte Lebensmittellager zerstört.

Lese-Tipp: Experte sicher: Wenn zweiter Ansturm scheitert, könnte Putin einlenken

Ist Lwiw noch sicher?

Lwiw ist für viele Menschen zum Zufluchtsort geworden und viele Menschen fliehen dorthin. Nun kommen eben auch dort Raketen an. Ob man sich dann dort noch sicher fühlt, möchte Reporterin Vivian Bahlmann wissen:

„Man gewöhnt sich schon irgendwie daran, man geht nicht mehr bei jedem Luftalarm nach unten, sonst könnte man nicht arbeiten. Sonst würde man zwei Mal in der Nacht aufstehen.“ Trotz allem möchte man „einfach weiter leben und auch arbeiten“, so Pavlo Titko.

Lese-Tipp: Krieg gegen die Ukraine: So ist die Lage

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Unsere Reporter vor Ort, Interviews und Analysen - in unserer Videoplaylist

Playlist: 30 Videos

So können Sie den Menschen in der Ukraine helfen

Helfen Sie Familien in der Ukraine! Der RTL-Spendenmarathon garantiert: Jeder Cent kommt an Alle Infos und Spendenmöglichkeiten hier!