Auf zu Olympia nach Japan!

Volker Bouffier verabschiedet hessische Sportler:innen

09. Juli 2021 - 17:39 Uhr

Olympische Spiele ohne Zuschauer

Die Verabschiedung der hessischen Olympia-Teilnehmer:innen durch Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) ist eigentlich ein feierlicher Anlass. Am Mittwochabend erreichte die Teilnehmer dann allerdings kurz vor dem Festakt die Hiobsbotschaft aus Japan: Die diesjährigen olympischen Spiele werden aufgrund der Corona-Pandemie ohne Zuschauer stattfinden müssen.

Hessische Sportler:innen sind dennoch motiviert

Getrübt war die Stimmung der insgesamt 35 hessischen Sportler:innen in Wiesbaden trotzdem nicht. "Wir hatten letztes Jahr schon ein paar Wettkämpfe, wo ohne Zuschauer geschwommen wurde. Und die Stimmung war trotzdem ganz gut. Das ist natürlich schon schade, aber ich versuche das einfach auszublenden und das Beste draus zu machen", verrät uns Schwimmer Marco Koch im Interview.

Wegen steigender Inzidenzen hat Japan bis Ende August den Corona-Notstand ausgerufen. Eigentlich sollten bis zu 10.000 einheimische Zuschauer pro Wettbewerb zugelassen sein – nun müssen die Wettkämpfe allerdings vor leeren Rängen ausgetragen werden. Laut Ministerpräsident Bouffier hätten die Japaner erst relativ spät mit dem Impfen im eigenen Land begonnen – dementsprechend hoch sei dort noch die Gefahrenlage.