Zeigt dieses Foto die vermisste Rebecca?

Mutter Brigitte Reusch über das neue Bild: „Wenn sie es nicht ist, meldet sich vielleicht die Person"

18. Juni 2020 - 10:34 Uhr

Junge Frau sieht Rebecca Reusch zum Verwechseln ähnlich

Am 18. Februar 2019 ist die damals 15-jährige Schülerin Rebecca Reusch in Berlin spurlos verschwunden, über ein Jahr danach wurde Rebeccas Familie ein Foto zugespielt. Darauf zu sehen: Ein Mädchen, das der Vermissten zum Verwechseln ähnlich sieht. Ist die Schülerin doch noch am Leben, obwohl die Staatsanwaltschaft seit Monaten wegen Mordes ermittelt? "Wenn es Becci ist, hoffen wir, dass die Polizei sie in diesem Ort findet", sagt Brigitte Reusch im RTL-Interview. Doch es gibt auch Hinweise, die Zweifel daran aufkommen lassen, dass auf dem Foto wirklich Rebecca Reusch zu sehen sein könnte.

Foto findet sich auch auf Online-Sex-Plattformen

Eine junge Frau lächelt in die Kamera, sie hat lange blonde Haare. In der Hand hält sie ein Weinglas. Sie sieht der seit mehr als einem Jahr vermissten Rebecca sehr ähnlich. Die Familie des Mädchens bekam das Bild zugeschickt.

Doch das Foto findet sich nach RTL-Recherchen auch auf mehreren Dating- und Online-Sex-Plattformen. Dort wurde das Bild bereits Ende März hochgeladen. Das ist allerdings auch kein Beweis dafür, dass es sich bei der jungen Frau auf dem Foto nicht um Rebecca Reusch handelt.

Doch was bedeutet das für Rebeccas Familie? "Wenn sie es nicht ist, meldet sich vielleicht die Person, die auf dem Foto zu sehen ist", sagt Brigitte Reusch im RTL-Interview. "Vielleicht wurde ihr Foto auch für die Profile missbraucht und jemand erlaubt sich einen Scherz." Die Staatsanwaltschaft erklärt auf RTL-Anfrage, es gebe keine neuen Ermittlungsergebnisse zu verkünden.

Im Video: So geht die Familie mit der Situation um

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

TVNOW Doku "Wo ist Rebecca? Ein Jahr vermisst"

Wie Rebeccas Eltern über ein Jahr nach dem Verschwinden ihrer Tochter den Alltag bewältigen, sehen Sie in der TVNOW Doku "Wo ist Rebecca? Ein Jahr vermisst".