RTL News>Gesundheit>

Neue Corona-Regeln: Maskenpflicht im Auto - das müssen Sie jetzt beachten

Es gibt einiges zu beachten

Maskenpflicht im Auto - was gilt jetzt wo?

Familie sitzt mit Mundschutz in Auto
Der Mundschutz kann auch in Autos Pflicht werden.
Emir Memedovski, iStockphoto

Die wichtigsten Regeln zur Maske im Auto

Aus Bus und Bahn kennen wir es schon: Die Maske ist Pflicht, um sich und andere vor einer Ansteckung mit dem Corona-Virus zu schützen. Je nach Ort kann die Maskenpflicht aber sogar im Auto gelten. Wo, wie und was es noch zu beachten gibt, verraten wir Ihnen.

+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Mancherorts gilt Maskenpflicht für Mitfahrende

Wenn sie in Ihrem Auto jemanden mitnehmen, der nicht zu Ihrem Haushalt gehört, ist es empfehlenswert, dass der Mitfahrer eine Maske trägt. In Landkreisen mit einer 7-Tage-Inzidenz von mehr als 100 kann es sogar zur Pflicht werden, dass der Mitfahrende eine medizinische Maske trägt. Für den Fahrer gilt das im privaten PKW nicht. In Berlin, Hamburg, dem Saarland und Sachsen gilt bereits eine generelle Maskenpflicht für Beifahrer. Das Verwaltungsgericht Düsseldorf hat im April die Maskenpflicht im Auto gebilligt , in Steinfurt und anderen Städten gilt sie auch bereits. Verstöße können teuer werden. Beispielsweise in Sachsen wird ein Bußgeld in Höhe von 100 Euro für jede Person fällig, die gegen die Masken-Pflicht im Auto verstößt.

Gesicht des Fahrers muss erkennbar sein

Sollen Sie als Fahrer trotzdem eine Maske tragen, weist der ADAC darauf hin, dass der Mundschutz die ausschlaggebenden Gesichtszüge nicht verdecken darf. Das heißt, zumindest die Augen sollten erkennbar sein. Das wäre für eine sichere Fahrt aber ja ohnehin ratsam. Deswegen ist auch darauf zu achten, dass die Maske bei Brillenträgern nicht für beschlagene Gläser sorgt.

Bei einer Ordnungswidrigkeit muss der Fahrer klar identifizierbar sein. Ist das der Fall, läuft ein normales Bußgeldverfahren an. Kann der Fahrer nicht erkannt werden, könnte es richtig unangenehm werden. Dem Fahrzeughalter droht dann eine Fahrtenbuchauflage. Man verstößt damit gegen das Verhüllungsverbot der Straßenverkehrsordnung und muss mit einem Bußgeld in Höhe von 60 Euro rechnen. Einen Punkt in Flensburg oder gar ein Fahrverbot gibt es aber nicht.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

So bewahren Sie die Maske im Auto richtig auf

Autos mit Maske am Rückspiegel gehören inzwischen zum Stadtbild dazu. Viele knüllen ihre Masken bis zum nächsten Gebrauch aber auch in ein Ablagefach. Beides sind keine sonderlich guten Methoden. Die Maske am Spiegel beeinträchtige die Sicht, und das Gehirn würde sich an das Dauerpendeln im Sichtfeld gewöhnen, schreibt der ADAC. Der Fahrer könne dann langsamer auf Fußgänger oder Radfahrer reagieren. Richtig sei es, die Maske mit der Innenseite nach oben in eine Plastikschalte zu legen, die man zu Hause ausspülen kann.

Übliche Regeln gelten auch im Auto

Eine haushaltsfremde Person ist auch im Auto erlaubt. Allerdings gilt die Empfehlung, darauf möglichst zu verzichten. Generell gilt auch im Auto die bekannte „AHA“-Formel, bestehend aus Abstand, Hygiene und Alltagsmaske. Zwar ist insbesondere der Abstand im PKW nicht immer einzuhalten, dennoch sollte man ihn so groß wie möglich halten. Der Mitfahrende kann also im Idealfall auf der Rückbank platznehmen, statt auf dem Beifahrersitz. Erweitert wird die Formel mit den Buchstaben L, wie Lüten und A, wie App, also das Nutzen der Corona-Warn-App. Gerade das Stoßlüften ist im Auto problemlos machbar.

10 Fakten zur Corona-Impfung

Für viele Menschen rückt der erste Corona-Impftermin immer näher. Aber noch sind viele Fragen offen und täglich kommen neue hinzu. Wann kann ich mir einen Termin machen? An wen kann ich mich für einen Impftermin wenden? Worauf müssen Menschen mit Krebserkrankung und Schwangere achten? Darf ich mir meinen Wirkstoff selbst aussuchen und muss ich nach der Impfung die AHA-Regeln beachten? Sollte ich mich impfen lassen, obwohl ich schon Corona hatte? Diese und mehr Fragen beantworten wir in unserer Web-Story hier.