Mutter (34) und Sohn (3) immer noch vermisst

Entsetzen nach mutmaßlicher Entführung in Meckenheim: "Ich hoffe, ihr und dem Kind geht es gut"

Vermisste aus Mettmann (NRW): Mutter und Sohn wieder aufgetaucht
Vermisste aus Mettmann (NRW): Mutter und Sohn wieder aufgetaucht
© Polizei

15. Juni 2021 - 18:07 Uhr

Wo sind Mutter (34) und Sohn (3) aus Meckenheim?

Die Polizei sucht weiter nach einer 34 Jahre alten Mutter und ihrem drei Jahre alten Sohn aus Meckenheim bei Bonn. Die beiden wurden am Donnerstag in ein Auto gezerrt – seitdem fehlt von ihnen jede Spur. Die Polizei befürchtet, sie könnten gegen ihren Willen irgendwo festgehalten werden. RTL-Reporter Klaus Felder hat sich in der Nachbarschaft umgehört. "Ich hoffe, ihr ist nichts Schlimmes passiert", sagt eine Nachbarin über die Frau, die sie vom Sehen kennt. Sie sieht die 34-Jährige normalerweise regelmäßig, wenn sie mit dem Jungen zum Spielplatz läuft.

UPDATE: Mutter und Sohn sind inzwischen wieder aufgetaucht. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Festgenommener Ehemann wurde von der Polizei wieder freigelassen

"Man grüßt sich", erzählt die Nachbarin. Die 34-Jährige sei immer freundlich und offen – "eine ganz nette Frau". Nach bisherigen Ermittlungen hatte die 34-Jährige ihren Mann im vergangenen November verlassen. Er soll gewalttätig geworden sein. Laut Polizei steht in Kürze eine gerichtliche Entscheidung an, wer das Sorgerecht für den gemeinsamen Sohn erhält.

Wo die Frau und das Kind gerade sind, ist aber völlig unklar. Die Polizei nahm kurz nach der mutmaßlichen Entführung den Ehemann der 34-Jährigen fest. Die Ermittler hatte den Mann zuerst im Verdacht, die getrenntlebende Frau und seinen Sohn ins Ausland verschleppt zu haben. Am Freitagmittag wurde der 39-Jährige aber wieder entlassen. Die Beamten konnten ihm "keine direkte Beteiligung an dem Tatgeschehen" nachweisen.

Ehemann geriet zwischenzeitlich unter Tatverdacht
Der getrennt lebende Ehemann der vermissten Mutter wurde von der Polizei festgenommen, inzwischen aber wieder entlassen.

Nachbarn sind entsetzt über die mutmaßliche Entführung in Meckenheim

Aber wer hat Mutter und Sohn dann in das Auto gezerrt und weggebracht? Die Menschen in der Nachbarschaft sind fassungslos, dass so etwas in ihrem Viertel passieren kann. "Da mache ich mir schon Gedanken, ob ich abends noch allein mit dem Hund gehen kann", meint eine Frau.

Die meisten bekamen mit, dass etwas passiert sein musste, als plötzlich zwei Polizeihubschrauber in der Nachbarschaft kreisten. "Das war schon leicht beängstigend", erzählt ein Mann. Die meisten erfuhren dann erst aus der Presse, was genau passiert war. "Das ist einfach erschreckend", kommentiert ein anderer Mann aus der Nachbarschaft. "Gerade hier in dem Viertel sind die Leute so kinderfreundlich", meint er. Dass ausgerechnet dort eine Frau und ein Kind entführt worden seien, findet er "das Schlimmste, was passieren kann".

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Polizei bittet um Hinweise zu der vermissten Mutter und ihrem Sohn

Die Polizei schließt inzwischen nicht mehr aus, dass Mutter und Kind von unbekannten Mittätern ins Ausland gebracht worden sein könnten. Darum wurde eine internationale Fahndung eingeleitet. Wer Hinweise zum Aufenthaltsort der 34-Jährige und ihres Sohnes geben kann, wird gebeten, sich an die Polizei Bonn unter der Rufnummer 0228 15-0 oder an die Kreispolizeibehörde Mettmann unter der Rufnummer 02104-9826210 zu wenden. (dpa/jgr)