"Ich kannte kein Model mit dieser Krankheit, also wurde ich eins"

Jeyza Gary modelt trotz seltener Hautkrankheit

25. September 2019 - 11:12 Uhr

Sie entschied sich während ihres Studiums für eine Modelkarriere

Als Jeyza Gary auf die Welt kommt, stehen die Ärzte vor einem Rätsel: Ihre gesamte Haut glänzt stark und spannt, wochenlang bleibt sie auf der Intensivstation unter einer Wärmelampe. Nach einigen Monaten bekommt sie die Diagnose lamelläre Ichthyose. Bei der seltenen Hautkrankheit löst sich alle zwei Wochen die oberste Hautschicht ab.

Davon lässt sich Jeyza nicht unterkriegen, im Gegenteil: Während ihres Studiums entscheidet sich die 21-Jährige für eine Modelkarriere. "Ich kannte kein Model mit einer Haut wie meiner, deshalb wurde ich eins", erklärt sie ihre Motivation "Refinery29". Wie erfolgreich die Amerikanerin als Model ist und wie selbstbewusst sie ihr Schönheitsmakel präsentiert, sehen Sie im Video.

Die wichtigsten Fakten zu Lamellärer Ichthyose im Überblick

  • Lamelläre Ichthyose ist eine Erbkrankheit, die durch einen Gendefekt entsteht
  • Sie betrifft etwa einen von 100.000 Menschen
  • Symptome sind eine Schuppenbildung am gesamten Körper
  • Die Erkrankung kann nicht geheilt werden, es gibt jedoch diverse Behandlungsmöglichkeiten wie das Aufweichen der Schuppen, die den Hautzustand deutlich verbessern können
  • Die Hautkrankheit ist nicht ansteckend
  • Betroffene haben eine ganz normale Lebenserwartung
  • bei Neugeborenen besteht ein erhöhtes Risiko einer Sepsis und einer Störung des Wasser- und Elektrolythaushaltes