Schon 10.000 Interessenten bei eBay-Kleinanzeigen

Nach über 40 Jahren auf hoher See: Krabbenkutter sucht neue Besitzer mit Herz

30. November 2021 - 16:46 Uhr

Preis ist verhandelbar

Zugegeben, dieses eBay-Angebot schreit förmlich nach Neuanfang. Vorausgesetzt, Sie lieben die raue See, haben vielleicht sogar ein Händchen für die Fischerei und obendrauf das nötige Kleingeld. "Claudia" – der Krabbenkutter - steht zum Verkauf: Abzuholen in Wremen bei Cuxhaven, Niedersachsen. Der Preis ist verhandelbar.

An wen die beiden Krabbenfischer-Brüder Olaf und René den Kutter am liebsten verkaufen würden, erzählen sie RTL-Reporterin Finja Böhling im Video.

Krabbensortiermaschine inklusive

Die Krabbenfischer-Brüder René und Olaf Schmidt wollen ihren Kutter via ebay-Kleinanzeigen verkaufen
Die Krabbenfischer-Brüder René und Olaf Schmidt wollen ihren Kutter via eBay-Kleinanzeigen verkaufen.
© RTL Nord

Noch wird "Claudia" aktiv von den Brüdern zum Krabbenfischen genutzt. Die Ausrüstung an Bord ist voll funktionstüchtig und soll mitverkauft werden. "Wir haben verschiedene Maschinen auf dem Kutter. So können die Krabben noch an Bord sortiert, gekocht und anschließend kühl gelagert werden", erzählen die Brüder stolz.

Ende einer Familientradition

Krabbenfischkutter "Claudia" wurde nach der Tochter des Vorbesitzers benannt und ist 15,5 Meter lang.
Krabbenfischkutter "Claudia" wurde nach der Tochter des Vorbesitzers benannt und ist 15,5 Meter lang.
© RTL Nord

Dass sie ihre "Claudia" nun verkaufen, fällt den Brüdern schwer. Immerhin ist das Krabbenfischen seit 1943 eine Familientradition. Ihr Großvater hatte damals damit begonnen. "Mein Vater hat bei meinem Opa gelernt, ich habe bei meinem Vater gelernt, mein Sohn hat bei mir gelernt. Ich wollte von Kind an nichts anderes machen. Das war für mich völlig klar, dass ich Krabbenfischer werde", erzählt Kapitän Olaf Schmidt.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Bürokratische Auflagen zu hoch

Mehr als 200 Tage im Jahr waren die Brüder mit ihrem Krabbenfischer auf der Nordsee unterwegs. Doch mittlerweile ist aus Sicht der beiden Brüder in der Fischerei nicht mehr "alles in Butter aufm Kutter". Die hohen bürokratischen Auflagen machen die Arbeit schwer und waren ausschlaggebend für den Verkauf. "Wir müssen über alles Mögliche Meldungen machen. Keiner weiß, warum wir das überhaupt machen sollen, weil es für Krabben überhaupt keine Fangbeschränkungen gibt. Aber wenn wir es nicht machen, dann kriegen wir eine Strafe".

Interesse ist groß

Über 10.000 Nutzer haben sich die Anzeige bei ebay-Kleinanzeigen bereits angesehen.
Über 10.000 Nutzer haben sich die Anzeige bei eBay-Kleinanzeigen bereits angesehen.
© RTL Nord

Auf das Inserat bei eBay-Kleinanzeigen gibt es zahlreiche Rückmeldungen von Kaufinteressenten. Über 10.000 Nutzer haben sich die Anzeige angesehen. Der Preis ist zwar verhandelbar, 100.000 Euro bis 200.000 Euro sollten es aber schon sein, meinen die Brüder. Einen potenziellen Käufer gibt es aktuell aber noch nicht. (tja)