Warum ein Hund eine wichtige Rolle spielte

Jenny Frankhauser verrät: So lernte sie ihren Freund Steffen kennen

Jenny Frankhauser ist seit über einem Jahr glücklich vergeben
Jenny Frankhauser ist seit über einem Jahr glücklich vergeben
© imago images/Revierfoto, Revierfoto, via www.imago-images.de, www.imago-images.de

05. April 2021 - 13:12 Uhr

Jenny Frankhauser verrät Details ihrer Liebesgeschichte

Hunde gelten gemeinhin als die besten Freunde des Menschen. Und sie scheinen auch Amor-Potential zu haben. Denn bei der Lovestory von Jenny Frankhauser und ihrem Freund Steffen König spielte ein kleiner Vierbeiner eine ganz besondere Rolle, wie die 28-Jährige jetzt verrät.

„Ich hatte, um ehrlich zu sein, die Hoffnung schon so gut wie aufgegeben"

Jenny Frankhauser ist aktuell glücklich vergeben. Doch ihre Liebesgeschichte war eine emotionale Achterbahnfahrt der Gefühle. Ende 2019 hatte die 28-Jährige ihren Fans erstmals ihren neuen Freund Steffen König präsentiert. Nur wenige Monate später war plötzlich wieder Schluss. Mitte 2020 folgte dann das Liebes-Comeback. Jetzt gewährt Jenny ihren 524.000 Followern bei Instagram einen intimen Einblick, wie sie und Steffen zusammenfanden. Am Ostersonntag (4. April) postete sie einen langen Beitrag mit dem Titel "Lovestory Teil 1".

"Es war einmal vor langer Zeit. Na gut, all zu lang ist es noch gar nicht her. Es war September 2019. Ich war mit meiner Freundin Sandra in Köln für einen Dreh", beginnt Jenny ihr Liebes-Märchen in typischer Geschichtenerzähler-Manier. Am Abend im Hotel habe sie mit ihrer Freundin den Hotel den üblichen "Girlstalk" gehabt, bei dem es auch darum ging, ob Jenny wohl jemals den "Richtigen" finden würde. "Ich hatte, um ehrlich zu sein, die Hoffnung schon so gut wie aufgegeben, dass es da draußen einen Menschen gibt, der wirklich zu mir passt", so die Dschungelkönigin von 2018.

„Und da war sie… eine Nachricht von Steffen König“

Wenig später checkte Jenny wie jeden Abend ihre unzähligen Nachrichten bei Instagram. "Der Zufall entscheidet hier, welche Nachricht in dem Moment geschrieben wird, in dem ich gerade drauf klicke, sodass diese ganz oben ist und ich sie lese. Und da war sie… eine Nachricht von Steffen König", erzählt die Schwester von Daniela Katzenberger (34) weiter. Doch nicht nur das – auch eine höhere tierische Macht ließ Jenny aufmerksam werden.

Sie klickte auf die Nachricht von Steffen, in der geschrieben stand: "Kennst du mich noch? Wenn nicht, dann kennst du sicher noch meinen Babyhund Faro. Mittlerweile ist er aber kein Baby mehr". Ein perfekter "Köder" für die Hunde-Liebhaberin: "Ich kann euch nicht sagen, ob ich auf das Profil gegangen wäre (Ich wusste da noch nicht, wer er ist), wenn nicht das Wort Babyhund dabeigestanden hätte", gesteht Jenny heute. Als sie sich Steffens Account dann anschaute, habe sie aufgeschrien und sich plötzlich "wieder wie 12" gefühlt, da der Mann tatsächlich kein Unbekannter für sie war. "Wir kannten uns schon sehr viele Jahre, naja, 'kennen' kann man das eigentlich nicht nennen. So flüchtig eben. Immer wieder kreuzten sich unsere Wege", so die 28-Jährige weiter. Auf ihre Antwort an Steffen folgten viele weitere Nachrichten – und später bekanntlich die große Liebe. Wie genau es weiterging, werden die Fans der Ludwigshafenerin dann sicherlich im zweiten Teil ihrer Lovestory erfahren.

Auch interessant