Italien: Erneut 1.000 Flüchtlinge aufgegriffen

20. März 2014 - 21:49 Uhr

Italiens Marine hat innerhalb von wenigen Stunden etwa 1000 weitere Migranten aufgenommen, die von Nordafrika aus mit ihren Booten Kurs auf Europa genommen hatten. In der Nacht waren mehrere Schiffe dafür vor der italienischen Küste im Einsatz.

Die ruhige Wetterlage im Mittelmeer hat zu einem starken Ansturm von Migranten geführt, die derzeit ganz überwiegend aus dem Bürgerkriegsland Syrien kommen. Erst am Mittwoch hatte die Marine berichtet, in nur 48 Stunden mehr als 2100 Migranten gerettet zu haben. Seit dem Beginn ihrer strikteren Überwachung des Mittelmeeres im Oktober hat die Marine 12 500 Flüchtlingen geholfen.