Was für eine blonde Mega-Mähne!

Irre! Baby David sieht aus wie Premierminister Boris Johnson

23. Juni 2021 - 10:58 Uhr

Davids verblüffende Ähnlichkeit mit dem britschen Premier

Ja, Sie sehen richtig: Dieses Baby hat mit drei Monaten schon eine blonde Mega-Mähne! Der kleine Mann erinnert mit seiner ungewöhnlichen Frisur stark an Premierminister Boris Johnson (57). Und nein, es handelt sich nicht um Wilfred, den jüngsten Sohn des Politikers. Zwischen David, der am 1. März zur Welt kam, und Johnson besteht keine Verwandschaft. Wegen der verblüffenden Ähnlichkeit zum Premier ist das blonde Baby aber schon jetzt eine Berühmtheit in seiner Heimat. Die erstaunlichen Bilder des "kleinen Boris" gibt es im Video.

„Sie nannten David bereits im Krankenhaus Mini-Boris“

57 Jahre Altersunterschied liegen zwischen David und Boris Johnson – aber die Frisur ist die gleiche. Direkt nach der Geburt sei den Krankenschwestern die besondere Haarpracht des Babys aufgefallen. Ganz zum Schock von Davids Eltern Tatiana (35) und Ruslan (43). "Sie nannten David bereits im Krankenhaus Mini-Boris", erzählt die Mama des kleinen Mannes gegenüber "The Mirror". Auch ihr selbst entfiel Mähne nicht. "Es wurde mir aber erst richtig klar, als er gewaschen war."

Papa Ruslan habe sogar vorgeschlagen, dass man das Baby Boris nennen sollte. "Ich sagte dann aber, dass das nicht nötig ist. Die Ähnlichkeit ist schlicht zu offensichtlich, es ist beängstigend", erzählt Tatiana weiter. Kurios: Von wem David die blonden Haare mitbekommen hat, ist unklar. Beide Elternteile sind dunkelhaarig. "Niemand in unseren Familien ist blond. Aber meine Mutter wurde mit blonden Haaren geboren, vielleicht hat er seine Haare daher", so Ruslan.

„David ist wie eine Berühmtheit"

Mittlerweile sei ihr Sohn in England schon ein kleiner Star, erzählen die Eltern. Sie werden überall auf der Straße angesprochen. "David ist wie eine Berühmtheit. Jeder ist verrückt nach seinem Aussehen", so Tatiana. Viele Leute würden allerdings denken, dass David nicht ihr eigenes Kind sei. Das müsse sie dann immer erst erklären. "Ich passe nicht nur auf ihn auf, es ist mein Baby", sagt die Mama mit einem Augenzwinkern.

Obwohl die Haare ihres Sohnes mittlerweile ziemlich lang geworden sind, will Tatiana sie noch nicht schneiden. Aber schon jetzt ist klar: "David wird eine umfangreiche Haarpflege brauchen, es ist schwierig die Haare zu handhaben. Genau wie die Haare von Boris Johnson auch." (tma)

Auch interessant