Studie zeigt vier typische Symptome

Doppelt geimpft? Auf diese Corona-Symptome sollten Sie trotzdem achten

Auch wenn man doppelt gegen Corona geimpft ist, kann man sich weiterhin mit dem Virus infizieren.
Auch wenn man doppelt gegen Corona geimpft ist, kann man sich weiterhin mit dem Virus infizieren.
© imago images/Eibner, Joerg Niebergall/Eibner-Pressefo via www.imago-images.de, www.imago-images.de

17. November 2021 - 9:49 Uhr

Geimpft und trotzdem infiziert? Ja, das geht.

Eine Impfung ist keine 100-prozentige Garantie, sich niemals wieder mit dem Coronavirus zu infizieren. Aber die Chance ist gering. Zu diesem Ergebnis kommt auch eine aktuelle Studie des Londoner King's College. Dabei gehen Infektionen trotz Impfung in der Regel mit vier typischen Symptomen einher.

+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Wenige Fälle, aber eben doch ein paar

Christine Falk, die Präsidentin der Gesellschaft für Immunologie, hat gegenüber "tagesschau24" erklärt, dass von etwa 56 Millionen Geimpften nur 0,3 Prozent einen Impfdurchbruch hatten.

Auch Forscher des King's College in London haben vor wenigen Wochen ähnliche Zahlen veröffentlicht, die zeigen, wie das Infektionsgeschehen trotz Impfung aussieht. Dafür haben sie 1,1 Millionen geimpfte Menschen untersucht.

  • Nach der ersten Impfung sind von den 1,1 Millionen noch 2.287 Personen positiv getestet worden. Das sind ungefähr 0,2 Prozent.
  • Nach der zweiten Dosis waren es von den 1,1 Millionen Personen nur noch 187 Menschen. Der Wert sinkt auf nur noch 0,03 Prozent.

Diese Studie zeigt, die Impfung schützt fast vollständig. Jedoch bleibt ein minimales Restrisiko. Bei den betroffenen positiv getesteten Fällen gibt es besondere Symptome, die sich von den bisherigen Symptomen bei einer Infektion ohne Impfung unterscheiden.

Warum Sie trotz doppelter Impfung noch an Corona erkranken können, erklären wir hier.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Vier typische Symptome, auf die Sie achten sollten

Diese vier Symptome sind nach den Forschern des King's College typisch bei einer Infektion nach der Impfung:

  • Niesen / Laufende Nase
    Dieses Symptom ist das einzige, das ausdrücklich vermehrt bei geimpften Infizierten auftritt. Bei Ungeimpften, die sich infizieren, fällt diese Symptomatik kaum auf.
  • Kurzatmigkeit
    Es tritt sowohl mit als auch ohne Impfung gleich stark auf bei einer Infektion mit Corona.
  • Ohrenschmerzen
    Auch dieses Symptom tritt bei geimpften und ungeimpften Infizierten gleich stark auf. Bei Corona-Erkrankten ohne Impfung sei ein Tinnitus besonders häufig.
  • Geschwollene Lymphknoten
    Auch hierbei sind die Symptome gleichmäßig verteilt. Geimpfte und Ungeimpfte klagen gleichermaßen über angeschwollene Knoten in der Achselhöhle oder im Nacken.

In England hatten Geimpfte außerdem die Möglichkeit, Symptome einer Infektion in einer App einzutragen, berichtet der "mdr". Dort haben Infizierte eine Reihe weiterer Symptome angegeben:

  • Kopfschmerzen
  • Fieber
  • Halsschmerzen
  • Verlust von Geruch- und Geschmackssinn
  • Schüttelfrost
  • Muskelschmerzen

Rat der Forscher

Die Forscher raten, sich bei diesen Symptomen auch trotz einer vollständigen Impfung testen zu lassen. Denn durch eine Impfung sind wir zwar stark geschützt, aber eben immer noch nicht vollends immun. (gas/vdü)

Lese-Tipp: Immer mehr Impfdurchbrüche – ein Grund zur Sorge?

TVNOW-Dokus: Corona und die Folgen

Das Coronavirus hält die Welt seit mehr als einem Jahr in Atem. Auf TVNOW finden Sie jetzt spannende Dokumentation zur Entstehung, Verbreitung und den Folgen der Pandemie.