Anreiz für Corona-Impfung

Impf-Lotterie: Bundesstaat Ohio verlost wöchentlich 1 Million Dollar unter allen Neu-Geimpften

Governor Mike DeWine bei einer Veranstaltung im November 2020.  Die Impf-Lotterie verkündete er über Twitter.
Governor Mike DeWine bei einer Veranstaltung im November 2020. Die Impf-Lotterie verkündete er über Twitter.
© AP, Andrew Welsh Huggins, TD

13. Mai 2021 - 12:36 Uhr

Würden Sie sich impfen lassen?

Im US-Bundesstaat Ohio haben mittlerweile alle Menschen ein Impfangebot erhalten. Dennoch sind noch zu viele Menschen nicht geimpft. Um eine Corona-Impfung für diese Gruppe attraktiv zu machen, stellt ihnen die Regierung eine Million Dollar in Aussicht – und das gleich fünf Mal.

+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Bedingungen für die Impf-Lotterie

Governor Mike DeWine hat sich eine besondere Maßnahme überlegt, um Impf-Kritiker doch zu einer Corona-Impfung zu bewegen. Von Mittwoch an wächst der Pool an Menschen, die sich für die erste Lotterie-Ziehung in zwei Wochen registrieren können. Aktuell sind knapp 60 Prozent der US-Amerikaner geimpft, kaum ein anderes Land hat weltweit eine solch hohe Impfquote.

  • Die Bedingungen sind schnell erklärt: Bis zum 26. Mai muss man mindestens die erste Dosis bekommen haben, über 18 Jahre alt sein und seinen Wohnsitz in Ohio haben.

Obwohl in den USA bereits Impfungen für Jugendliche zugelassen sind, können sie nicht an der Lotterie teilnehmen. Gewinnen können sie anstattdessen ein College-Stipendium, das mehrere Hunderttausend Dollar wert ist.

Am 26. Mai soll dann die erste Ziehung eines Gewinners stattfinden. Insgesamt fünf Wochen lang können Geimpfte so jeweils eine Million US-Dollar gewinnen. Unterstützt wird die Regierung von der "Ohio Lottery", also der offiziellen Lotterie des Bundesstaates.

RTL.de empfiehlt

Anzeigen:

Governor verteidigt seine "verrückte" Idee

Als DeWine die Idee am Mittwochabend bei Twitter bekannt macht, bekommt er dafür nicht nur positives Feedback, doch die Kritik wischt er in einem weiteren Tweet zur Seite. "Ich weiß, dass manche sagen werden: DeWine, du bist verrückt", schreibt der Governor in einem Tweet. "Doch was wirklich verrückt ist, ist den Impfstoff zu verschwenden und diese Pandemie nicht zu beenden." Das Geld stamme aus einem Fond, der für die Bekämpfung der Pandemie eingerichtet worden sei.

"Jede ungenutzte Impfung ist ein Leben, dass wir an Covid-19 verlieren", schreibt der Politiker und begründet seine Entscheidung. Die Idee zur Kampagne sei entstanden, als Präsident Joe Biden öffentlich gesagt habe, man wolle Impf-Skeptiker auch für eine Corona-Impfung gewinnen. Ziel ist es, bis Anfang Juli mindestens 70 Prozent der Amerikaner geimpft zu haben.

AUDIO NOW Podcast Empfehlung zum Thema Corona

10 Fakten zur Corona-Impfung

Für viele Menschen rückt der erste Corona-Impftermin immer näher. Aber noch sind viele Fragen offen und täglich kommen neue hinzu. Wann kann ich mir einen Termin machen? An wen kann ich mich für einen Impftermin wenden? Darf ich mir meinen Wirkstoff selbst aussuchen und muss ich nach der Impfung die AHA-Regeln beachten? Sollte ich mich impfen lassen, obwohl ich schon Corona hatte? Diese und weitere Fragen beantworten wir hier in unserer Web-Story.

TVNOW-Doku "Kinder in der Corona-Krise"

Das Coronavirus hält die Welt seit mehr als einem Jahr in Atem und ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Wie geht es unseren Kindern in der Pandemie und wie wirken sich z. B. Lockdown-Beschränkungen auf sie aus? In der TVNOW Dokumentation "Kinder in der Corona-Krise" erzählen Kinder und Jugendliche, was ihre größten Herausforderungen sind.

lra

Auch interessant