Nach Hochwasserkatastrophe in NRW und Rheinland-Pfalz

Im Livestream: Bundesinnenminister Horst Seehofer besucht die Steinbachtalsperre

© imago images/Jürgen Heinrich, Jürgen Heinrich via www.imago-images.de, www.imago-images.de

19. Juli 2021 - 10:04 Uhr

Wie ist die Situation an der Steinbachtalsperre?

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) besucht am Montag die von der Flutkatastrophe besonders betroffenen Gebiete in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz. Er will sich vor Ort ein Bild von der Arbeit des Technischen Hilfswerks (THW) machen, welches seinem Ministerium unterstellt ist.

Seehofer wird unter anderem an der Steinbachtalsperre in Euskirchen in NRW erwartet, wo bis Montagmorgen ein Dammbruch nicht ausgeschlossen war. Inzwischen gilt die Situation dort als sicher.

+++ Alle aktuellen Infos zum Hochwasser jederzeit im Liveticker +++

Hier die Pressekonferenz ab 10:25 Uhr live sehen!

Der Bundesinnenminister reist anschließend weiter nach Rheinland-Pfalz

Gegen Mittag will Seehofer nach Bad Neuenahr-Ahrweiler (Rheinland-Pfalz) fahren, um ein Krankenhaus zu besuchen. Dort hat das THW eine Trinkwasseraufbereitungsanlage installiert. Wassermassen hatten die Leitungen im Umfeld der Klinik beschädigt. Der Minister ist nach Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) und Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ein weiterer Bundespolitiker, der in das Katastrophengebiet reist, um den Menschen dort seine Unterstützung zuzusichern.