Archiv

Steckbrief: Nancy Faeser

Nancy Faeser picture alliance / Florian Gaertner
  • Name:
    Nancy Faeser
  • Beruf:
    Politkerin
  • Geboren am:
    13. Juli 1970
  • Geburtsort:
    Bad Soden
  • Sternzeichen:
    Krebs
Nancy Faeser ist eine deutsche Politikerin der SPD und seit 2021 Bundesinnenministerin.

Nancy Faeser: Herkunft und Werdegang

Nancy Faeser wurde am 13. Juli 1970 im hessischen Bad Soden geboren und wuchs in Schwalbach am Taunus auf, wo sie auch heute noch lebt. Die Politikerin absolvierte 1990 ihr Abitur am Albert-Einstein-Gymnasium, bevor sie Rechtswissenschaften an der Johann Wolfgang-Goethe-Universität in Frankfurt studierte. Nancy Faeser legte 1996 ihr Erstes Staatsexamen ab und verbrachte ihre Referendarzeit am Oberlandesgericht Frankfurt am Main. 2000 legte sie ihre Zweites Staatsexamen ab und arbeitete fortan als Rechtsanwältin, unter anderem bei der Kanzlei „Clifford Chance“.

Nancy Faeser ist verheiratet und Mutter eines Sohns.

Nancy Faesers Karriere in der SPD

Schon mit 18 Jahren trat Nancy Faeser der SPD bei und wurde 1993 Mitglied des Kreistages. Die Politikerin zog 2003 als Abgeordnete in den Hessischen Landtag ein und wurde unter anderem innenpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion. 2019 wurde sie schließlich zur Fraktionsvorsitzenden der SPD Hessen gewählt wurde. Zudem ist Faeser seit 2018 Vorsitzende der G 10-Kommission.

Nancy Faeser 2021 als Innenministerin im Kabinett Scholz

Nach dem Erfolg der SPD bei der Bundestagswahl 2021 wurde Nancy Faeser als Bundesinnenministerin aufgestellt. Im Kabinett von Olaf Scholz ist Faeser damit die erste Frau an der Spitze des deutschen Innenministeriums.

Erfahrungen konnte die Politikerin schon als innenpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion Hessen sammeln. Ihr Fokus als Innenministerin soll vor allem auf der Bekämpfung von Rechtsextremismus liegen. Auch darin hatte ich Faeser in der Vergangenheit profilieren können. So war die Politikerin beispielsweise in den Untersuchungssauschüssen zu den NSU-Morden, dem Mord an Walter Lübcke (2019 und dem Anschlag in Hanau (2020).