RTL News>

Heimliche Hochzeit! Ilkay Gündogan heiratet Freundin Sara Arfaoui

Volltreffer in der Liebe für den deutschen Fußballstar

Heimliche Hochzeit! Ilkay Gündogan heiratet Freundin Sara Arfaoui (26)

Ilkay Gündogan (31) heiratete seine Freundin Sara Arfaoui (26) in Kopenhagen, dann ging es weiter nach Rom.
Ilkay Gündogan (31) heiratete seine Freundin Sara Arfaoui (26) in Kopenhagen, dann ging es weiter nach Rom.
ilkayguendogan/instagram

In Sachen Liebe hat er einen Volltreffer gelandet: DFB-Star Ilkay Gündogan (31) hat in Kopenhagen seine Freundin Sara Arfaoui geheiratet. Ihr Glück teilten die beiden nun auf Instagram. „Wir sind verheiratet. Wir sind wirklich glücklich und können es gar nicht warten, mit unseren Familien und Freunden zu feiern“, schreiben der Fußballprofi von England-Gigant Manchester City und die Moderatorin.

Turteltäubchen geben sich das Ja-Wort

Erst am Montagmorgen waren Gündogan und Arfaoui am Privatjet-Terminal am Flughafen Manchester gesehen worden, berichtet „Bild“. Doch anders als englische Medien spekulierten, ging es wohl nicht zu Transferverhandlungen. Das Ziel: Rom. Doch zunächst landete der Flieger in Kopenhagen, wo sich die beiden Turteltäubchen das Ja-Wort gaben.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattforminstagram, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

Sara Arfaoui spricht vier Sprachen

Ihre Liebe hatten die beiden im vergangenen Jahr öffentlich gemacht. Arfaoui kam bei der Europameisterschaft im Deutschlandtrikot zum Spiel gegen Portugal. Später fand man Bilder von Gündogan und ihr auf Instagram. Sie hielten ganz romantisch Händchen. Im Dezember 2021 folgte die Verlobung.

Die 26-Jährige kommt aus Nizza, hat allerdings tunesische Wurzeln. Sie verließ früh die Schule, um Model zu werden und ist in Italien im Fernsehen bekannt. Sie spricht vier Sprachen: Italienisch, Französisch, Englisch und Arabisch. (eon)