RTL.de
TV
GZSZ
Alles was zählt
Dschungelcamp
Der Bachel
DSDS
Now
Themen und Personen

Borussia Dortmund

Borussia Dortmund gehört zu den erfolgreichsten Fußballvereinen der Bundesliga. Im Jahr 1909 wurde der BVB gegründet. Sie waren acht Mal deutscher Meister.

Borussia Dortmund picture alliance / Avanti-Fotografie

Borussia Dortmund: 100 Jahre nach der Vereinsgründung der fünftgrößte Sportverein der Welt

Borussia Dortmund ist einer der erfolgreichsten Fußballvereine Deutschlands. 18 Gründungsmitglieder, bis dato alle Mitglieder einer kirchlichen Jugendsportgruppe im Dortmunder Norden, gründeten im Dezember 1909 den "Ballspielverein-Borussia" 1909. Mehr als 100 Jahre später ist der Verein der fünftgrößte Sportverein der Welt mit über 150.000 Mitgliedern – ein modernes, börsenorientiertes Unternehmen.

Vereinserfolge von Borussia Dortmund

Zu den größten Vereinserfolgen von Borussia Dortmund gehören die Gewinne von sechs westdeutschen Meisterschaften, einer westfälischen Meisterschaft, vier deutschen Hallenmeisterschaften, acht deutschen Meisterschaften, vier DFB-Pokalsiegen, einem Champions-League-Pokal und einem Weltpokal.

Borussia Dortmunds Austragungsorte: vom Sportplatz "Weiße Wiese" zum "Signal Iduna Park"

Die ersten Spiele Borussia Dortmunds fanden zunächst auf dem neu gegründeten Sportplatz "Weiße Wiese" in der Nähe der Hoesch-Hüttenwerke Dortmund statt. Mit dem Aufstieg des Vereins in die Bezirksliga wurden Umbaumaßnahmen erforderlich, an deren Abschluss 1924 eine Zuschauerkapazität von 10.000 Besuchern sowie auch der neue Name, "Borussia Sportplatz", standen. 13 Jahre später zog der Verein in die Kampfbahn "Rote Erde" um. Von mehreren Vereinen genutzt, bot dieses Stadion Platz für 30.000 Zuschauer und war nach dem Zweiten Weltkrieg der Schauplatz der ersten großen Vereinserfolge. Zur Fußballweltmeisterschaft 1974 wurde das neu erbaute Westfalenstadion direkt neben dem alten Austragungsort eröffnet – die neue Heimat der Borussia. Mit Platz für über 50.000 Zuschauer war das Westfalenstadion 1974 Austragungsort für vier WM-Spiele. Das Stadion, 2005 in "Signal Iduna Park" umbenannt, wurde mehrfach ausgebaut, bietet dadurch Platz für knapp 82.000 Zuschauer und gehört zu den bedeutendsten Fußballstadien der Welt.

Borussia Dortmunds Kader

Zu dem Kader der Saison 2018/2019 gehören Profispieler wie Lukasz Piszczek und Marcel Schmelzer in der Abwehr, Jadon Sancho, Mario Götze und Christian Pulisic im Mittelfeld und Marco Reus und Maximilian Philipp im Sturm. In der Saison 2018/2019 gab Borussia Dortmund über 70 Millionen Euro für Transfergeschäfte aus. 12 der 29 Spieler des Kaders von Borussia Dortmund sind Teil von Nationalmannschaften.

Die Trainer des Vereins

Aktueller Trainer der ersten Mannschaft von Borussia Dortmund ist seit 01.07.2018 Lucien Favre, zuvor war ein gutes halbes Jahr Peter Stöger Trainer der Mannschaft. Mehrere große Erfolge feierte Borussia Dortmund unter anderem zusammen mit Jürgen Klopp von 2008 bis 2015.

Stets aktuelle Informationen über Borussia Dortmund finden Sie jederzeit bei RTL.de.