Happy End für TV-Star?

Glück im Unglück: Corona bringt Rafi Rachek die Familie zurück

26. März 2020 - 21:06 Uhr

Dass Rafi schwul ist, kann seine Familie nur schwer akzeptieren

Nach seinem Coming Out war das Verhältnis des gebürtigen Syrers zu seinen Eltern und Geschwistern mehr als angespannt. Doch "dank" seiner Corona-Erkrankung wendete sich das Blatt...

Der schwere Weg zur Schockdiagnose

Sam Dylan und Rafi Rachek
Sam Dylan und Rafi Rachek haben schon viel zusammen durchgemacht.
© Privat

Starke, stechende Kopfschmerzen und totale Erschöpfung – das waren die Symptome mit denen Rafi Rachek während seiner Corona-Erkrankung kämpfen musste. Zweimal war der "Bachelor in Paradise"-Kandidat beim Arzt, doch der schätzt die Situation völlig falsch ein, schickt ihn mit einem Antibiotikum nach Hause. Nur weil Rafi hartnäckig bleibt, wird er schließlich getestet. Die Diagnose: Corona - und damit zwei Wochen Quarantäne.

Corona - eine Zerreißprobe für seine Beziehung

Angesteckt hat Rafi sich bei einer Freundin, die im Ski-Urlaub in Ischgl war. Er selbst hat das Virus aber selbst zum Glück nicht weitergegeben. Auch sein Freund Sam ist gesund, weil die beiden Kontakt streng vermieden haben. Und das war für das Paar, das erst seit wenigen Monaten zusammen ist, gar nicht so einfach. Denn die beiden mussten nicht nur 14 Tage Quarantäne ohne einander durchstehen, vorher war Sam bereits vier Wochen im Ausland – macht zusammen sechs Wochen Trennung. "Da merkt man, was man an dem anderen hat. Da wird man sich bewusst, dass da ein Mensch ist, den man wirklich sehr liebt. Das hat uns noch mehr zusammengeschweißt", erzählt Rafi im Livestream bei RTL Exclusiv.

Rafi versucht so viel positive Energie wie möglich aus seiner Corona-Erfahrung mitzunehmen. Und seine Krankheit hat ihm tatsächlich etwas ganz Besonderes zurückgebracht - erfahren Sie im Video, wie Rafis Familie reagierte.