Polen, Slowakei, Spanien, Schweden

Fußball-EM: Gruppe E im Check: Kader, Termine, Ergebnisse

Robert Lewandowski ist einer der großen Stars der EM.
Robert Lewandowski ist einer der großen Stars der EM.
© imago images / Newspix, via www.imago-images.de, www.imago-images.de

24. Juni 2021 - 9:51 Uhr

Live-Spiele der Fußball-EM: Das ist die Gruppe E der UEFA Euro

Kurz vor dem Turnier mutierte die Gruppe E zur Sorgen-Gruppe. Sowohl Schweden als auch Spanien waren von gleich mehreren Corona-Fällen betroffen. Sportlich sind die Spanier favorisiert, ums Weiterkommen deutet sich ein Duell zwischen Polen und Schweden an. Underdog der Gruppe ist die Slowakei.

Die Ergebnisse der Gruppe E

EM Spielplan 2021 Gruppe E: Polen, Schweden, Spanien, Slowakei

MannschaftSpieleTorePunkte
Schweden3

+2

7
Spanien3+55
Slowakei3-53
Polen3-21

RTL.de empfiehlt

Anzeigen:

Spanien bei der Fußball-EM: Kader, TV-Termine und Ergebnisse von „La Furia Roja“

Ferran Torres mit Dani Olmo beim Torjubel
Junges Duo, das Tore verspricht: Ferran Torres (l.) und Dani Olmo.
© imago images/Agencia EFE, Jose Manuel Vidal via www.imago-images.de, www.imago-images.de

Die Spanier werden kurz vor dem EM-Auftakt von einem Corona-Schock durchgerüttelt. Erst erwischte es Sergio Busquets, dann Diego Llorente. Die Mannschaft soll jetzt sogar noch schnell durchgeimpft werden. Eine Überraschung gab es bei der Kadernominierung: Kein Spieler von Real Madrid wurde ins Aufgebot berufen, auch Routinier Sergio Ramos fehlt. Trotzdem zählen die Spanier zum Favoritenkreis des Turniers.

KADER

Tor: Unai Simon (Athletic Bilbao), David de Gea (Manchester United), Robert Sanchez (Brighton & Hove Albion)

Abwehr: Jose Gaya (FC Valencia), Jordi Alba (FC Barcelona), Pau Torres (FC Villarreal), Aymeric Laporte (Manchester City), Eric Garcia (Manchester City), Diego Llorente (Leeds United), Cesar Azpilicueta (FC Chelsea), Marcos Llorente (Atlético Madrid)

Mittelfeld: Sergio Busquets (FC Barcelona), Rodri (Manchester City), Pedri (FC Barcelona), Thiago (FC Liverpool), Koke (Atlético Madrid), Fabian Ruiz (SSC Neapel)

Angriff: Dani Olmo (RB Leipzig), Mikel Oyarzabal (Real Sociedad), Alvaro Morata (Juventus Turin), Gerard Moreno (FC Villarreal), Ferran Torres (Manchester City), Adama Traore (Wolverhampton Wanderers), Pablo Sarabia (Paris St. Germain)

Trainer: Luis Enrique

Spieltermine:

  • Montag, 14. Juni: Spanien – Schweden 0:0
  • Samstag, 19. Juni: Spanien – Polen 1:1
  • Mittwoch, 23. Juni: Slowakei – Spanien 0:5

Ergebnisse:

Qualifikation: Spanien blieb in der Gruppe mit Schweden, Norwegen, Rumänien, Färöer und Malta ungeschlagen, holte souverän den Gruppensieg mit 26 Punkten.

Schweden bei der UEFA Euro 2020: Kader, TV-Termine und Ergebnisse der „Tre Kronor“

Der Schwede Emil Forsberg bei einem Länderspiel
Leipzig-Profi Emil Forsberg.
© imago images/Bildbyran, LUDVIG THUNMAN via www.imago-images.de, www.imago-images.de

Die Skandinavier müssen nichts weniger als den selbst ernannten "Gott" ersetzen. Wegen einer Verletzung verpasst Zlatan Ibrahimovic das Turnier. Daher sollen es nun wieder die anderen irdischen Vertreter richten. Angeführt wird das Team von Sebastian Larsson. Der Kapitän ist zwar schon 35 Jahre alt, aber trotzdem noch Stammspieler und zentrale Figur.

KADER

Tor: Robin Olsen (FC Everton), Karl-Johan Johnsson (FC Kopenhagen), Kristoffer Nordfeldt (Genclerbirligi Ankara)

Abwehr: Ludwig Augustinsson (Werder Bremen), Andreas Granqvist (Helsingborgs IF), Victor Lindelof (Manchester United), Filip Helander (Glasgow Rangers), Emil Krafth (Newcastle United), Mikael Lustig (AIK Solna), Pontus Jansson (FC Brentford), Marcus Danielson (Dalian Pro), Martin Olsson (BK Häcken)

Mittelfeld: Jens Cajuste (FC Midtjylland), Gustav Svensson (Guangzhou City), Viktor Claesson (FK Krasnodar), Albin Ekdal (Sampdoria Genua), Emil Forsberg (RB Leipzig), Sebastian Larsson (AIK Solna), Kristoffer Olsson (FK Krasnodar), Ken Sema (FC Watford), Mattias Svanberg (FC Bologna)

Angriff: Marcus Berg (IFK Göteborg), Dejan Kulusevski (Juventus Turin), Robin Quaison (FSV Mainz 05), Alexander Isak (Real Sociedad), Jordan Larsson (Spartak Moskau)

Trainer: Janne Andersson

Spieltermine:

  • Montag, 14. Juni: Spanien – Schweden 0:0
  • Freitag, 18. Juni: Schweden – Slowakei 1:0
  • Mittwoch, 23. Juni: Schweden – Polen 3:2

Ergebnisse:

Qualifikation: Die Schweden trafen schon in der Quali auf Spanien. Dort reichte es mit sechs Siegen, drei Remis und einer Niederlage (0:3 gegen Spanien) zu Rang zwei.

Das ist Polen bei der Fußball-EM: Kader, Spiele, Termine und Ergebnisse der „Bialo-czerwoni“

Robert Lewandowski ist der Fixstern des polnischen Teams: Rekordspieler, Rekordtorschütze und Anführer. Auf dem Weltfußballer ruhen die Hoffnungen der Polen. Die große Frage ist: Bekommt die Tormaschine genügend Unterstützung seiner Teamkollegen?

Robert Lewandowski beim Spiel der Polen in der UEFA Nations League gegen die Niederlande
Robert Lewandowski ist der Anführer des Teams.
© imago images/ANP, Poland v the Netherlands via www.imago-images.de, www.imago-images.de

KADER

Tor: Lukasz Fabianski (West Ham United), Wojciech Szczesny (Juventus Turin), Lukasz Skorupski (FC Bologna)

Abwehr: Jan Bednarek (FC Southampton), Bartosz Bereszynski (Sampdoria Genua), Pawel Dawidowicz (Hellas Verona), Kamil Glik (Benevento Calcio), Michal Helik (FC Barnsley), Tomasz Kedziora (Dynamo Kiew), Kamil Piątkowski (Rakow Tschenstochau), Tymoteusz Puchacz (Lech Posen), Maciej Rybus (Lokomotive Moskau)

Mittelfeld: Przemyslaw Frankowski (Chicago Fire FC), Kamil Jozwiak (Derby County), Mateusz Klich (Leeds United), Kacper Kozlowski (Pogon Stettin), Grzegorz Krychowiak (Lokomotive Moskau), Karol Linetty (FC Turin), Jakub Moder (Brighton & Hove Albion), Przemysław Placheta (Norwich City), Piotr Zielinski (SSC Neapel)

Angriff: Dawid Kownacki (Fortuna Düsseldorf), Robert Lewandowski (Bayern München), Karol Swiderski (PAOK Saloniki), Jakub Swierczok (Piast Gleiwitz)

Trainer: Paulo Sousa

Spieltermine:

  • Montag, 14. Juni: Polen – Slowakei 1:2
  • Samstag, 19. Juni: Spanien - Polen 1:1
  • Mittwoch, 23. Juni: Schweden - Polen 3:2

Ergebnisse:

Qualifikation: Polen schaffte in der Qualifikationsgruppe mit Österreich, Nordmazedonien, Slowenien, Israel und Lettland den Gruppensieg. Nach zehn Spielen standen acht Siege zu Buche.

Die Slowakei bei der UEFA Euro 2020: Kader, Spiele, TV-Termine und Resultate der „Repre“

Der slowakische Nationalspieler Marek Hamsik während der Playoffs
Rekordspieler und Rekordtorschütze der Slowakei: Marek Hamsik.
© AP, Peter Morrison, MDB

Die Slowakei ist der klare Außenseiter der Gruppe E. Das Team ist überaltert und schaffte nur mit Mühe den Einzug ins EM-Turnier. Leader der Slowaken sind Innenverteidiger Milan Skriniar von Inter Mailand und Routinier Marek Hamsik (Göteburg).

KADER

Tor: Martin Dubravka (Newcastle United), Marek Rodak (FC Fulham), Dusan Kuciak (Lechia Danzig)

Abwehr: Peter Pekarik (Hertha BSC), Lubomir Satka (Lech Posen), Denis Vavro (SD Huesca), Milan Skriniar (Inter Mailand), Tomas Hubocan (Omonia Nikosia), Jakub Holubek (Piast Gleiwitz)

Mittelfeld: Marek Hamsik (IFK Göteborg), Stanislav Lobotka (SSC Neapel), Patrik Hrosovsky (KRC Genk), Juraj Kucka (Parma Calcio), Ondrej Duda (1. FC Köln), Robert Mak (Ferencvaros Budapest), Vladimir Weiss (Slovan Bratislava), Laszlo Benes (FC Augsburg), Lukas Haraslin (Sassuolo Calcio), Tomas Suslov (FC Groningen), Matus Bero (Vitesse Arnhem), Erik Jirka (CD Mirandes)

Angriff: Michal Duris (Omonia Nikosia), Robert Bozenik (Feyenoord Rotterdam), David Strelec (Slovan Bratislava)

Trainer: Stefan Tarkovic

Spieltermine:

  • Montag, 14. Juni: Polen - Slowakei 1:2
  • Freitag, 18. Juni: Schweden - Slowakei 1:0
  • Mittwoch, 23. Juni: Slowakei - Spanien 0:5

Ergebnisse:

Qualifikation: In der Gruppe mit Kroatien, Wales, Aserbaidschan und Ungarn wurde die Slowakei Dritter und löste das EM-Ticket über den Umweg der Playoffs. Dort schlug das Team Irland und Nordirland.

Auch interessant