Therapie auf vier Pfoten

Diese Hunde helfen Menschen mit psychischen Problemen

08. Oktober 2021 - 12:27 Uhr

Unterstützung bei psychischen Problemen - egal ob Depression, Demenz oder Psychose

Wenn in der Klinik für Psychiatrie Fulda vierbeinige Therapie auf dem Plan steht, dann freuen sich alle Patienten, denn dann sind drei Vierbeiner am Start: Speziell ausgebildete Hunde, die den Patienten helfen, gesund zu werden. Den Klinikalltag der Tiere sehen Sie im Video.

Spezielle Ausbildung für die Therapie

Ronja, Joel und Brutus sind festangestellte Mitarbeiter in der Klinik für Psychiatrie in Fulda –zusammen mit Frauchen und Therapeutin Wencke Schneider. Gemeinsam mit ihr unterstützt das tierische Trio Patienten mit den verschiedensten Krankheitsbildern – egal ob Depression, Demenz oder Psychose.

Die Tiere haben ein spezielles Training durchlaufen – Aggressionsarmut und Gehorsam sind wichtige Eigenschaften – Schutzverhalten gegenüber der Bezugsperson wurde ihnen abtrainiert. So ist der Umgang der Patienten mit den Tieren spielerisch leicht und hat laut Klinikleiterin nur positive Effekte, denn die Tiere nehmen die Menschen so an wie sie sind, unvoreingenommen und vorurteilsfrei.