Der Ex-Dschungelcamper ist schockiert

Froonck kritisiert Glööcklers Verhalten scharf: „Hintergeht“ er seinen Mann vor Millionenpublikum?

Harald Glööckler (56) gilt nach einer Woche im Camp als heißer Favorit auf die Dschungelkrone. Eine Begeisterung, die Hochzeitsplaner Frank „Froonck“ Matthée (54) überhaupt nicht teilt. Das, was er bisher gesehen hat, gefällt ihm gar nicht. Insbesondere Haralds Tränen über seine schlimme Kindheit und Ehe-Probleme sind dem Ex-Dschungelcamper übel aufgestoßen: „Dass er damit so hausieren geht vor einem Millionenpublikum, das hat mich eher schockiert.“ Und auch in Sachen Glööckler-Optik nimmt Froonck kein Blatt vor den Mund.

Versteckt Glööckler sich hinter seiner pompöösen Fassade?

Für das Dschungelcamp hat Harald Glööckler einige Beauty-Maßnahmen getroffen. Vor allem permanentes Make-up und tätowierte (Bart)Haare waren ihm für die Zeit in Südafrika wichtig. Für Froonck ist das alles zu viel. Im RTL-Interview sagt er: „Sein Äußeres finde ich jetzt nicht unglaublich attraktiv, das ist mir einfach zu extrem.“

Dazu hat er die Befürchtung, dass der pompööse Dschungel-Look als Fassade dient. „Auch er versteckt sich hinter etwas, ich kann da den Menschen nicht wirklichen greifen“, erklärt der 54-Jährige.

Vor elf Jahren zog Frank Matthé ins Dschungelcamp. Er war 2011 der erste, der von den Zuschauern rausgewählt wurde.
Vor elf Jahren zog Frank Matthé ins Dschungelcamp. Er war 2011 der erste, der von den Zuschauern rausgewählt wurde.
RTL / Stefan Menne

Tränen für Aufmerksamkeit und Pluspunkte? Nicht mit Froonck!

Und das, obwohl Harald Glööckler in der ersten Dschungelwoche schon sein Herz ausgeschüttet hat. Aber Haralds Seelenstriptease – vor allem die Worte über seinen kranken Ehemann – hat bei Froonck genau das Gegenteil von Mitgefühl ausgelöst. „Dass er damit so hausieren geht vor einem Millionenpublikum, das hat mich eher schockiert [..] Da hat ich eher so das Gefühl, er hintergeht ihn ein bisschen.“ Für den 54-Jährigen kurz gesagt: „aufmerksamkeitsheischend“.

Als Ex-Dschungelcamper weiß der Hochzeitsplaner natürlich, dass es in der Show auch um private Stories und Enthüllungen geht. Doch für ihn ist es einfach too much: „Das ist mir alles zu dramatisch.“ Seine knallharte Einschätzung: An den Ehe-Problemen „werden auch diese zwei Wochen im Dschungel nichts dran ändern.“

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Glööcklers Ehemann Dieter Schroth gab schon Entwarnung

Natürlich verfolgt Dieter Schroth (73) seinen Ehemann Harald bei „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ Die Tränen des Designers sind also nicht an ihm vorbei gegangen. Im RTL-Interview hat er aber deutlich gemacht, dass er in Haralds ernsten Aussagen auch eine große Portion Liebe sieht. Welche Botschaft bei ihm angekommen ist, lesen Sie hier.

Von Tränen über Zoff bis Dschungelprüfungen - Hier alle IBES-Videos in der Playlist

Playlist: 30 Videos

„Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ im TV und auf RTL+

Die 15. Staffel von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" sehen Sie täglich live ab 22 Uhr (donnerstags schon ab 20:15 Uhr). Parallel zur TV-Ausstrahlung gibt es den Spaß auch im Livestream auf RTL+. Alle Folgen von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" stehen im Anschluss natürlich online zum Streamen bereit. (kwa)