RTL News>Ich Bin Ein Star>

Dschungelcamp 2022: Harald Glööcklers toxische Beziehung - Ist seine Ehe am Ende?

"Das ist sehr toxisch!"

Geständnis unter Tränen: Ist Harald Glööcklers Ehe am Ende?

Das legendäre Lagerfeuer im Dschungelcamp hält, was es verspricht. Die Stille, die Dunkelheit, die Flammen…irgendwas macht das mit den Promis . Auch in der 15. Staffel von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ gibt es hier tiefgründige, bewegende Gespräche – und bittere Tränen. Tina Ruland und Harald Glööckler schieben die Nachtschicht, müssen auf das Feuer aufpassen. Und der Glööckler? Offenbart unter Tränen, dass das Feuer seiner Beziehung schon längst erloschen ist. Im Video oben zeigen wir das ganze berührende Gespräch. Und der Glööckler verrät, wie es jetzt für ihn weitergeht.

Glööcklers Ehemann ist krank. "Es zieht einen selbst auch runter!"

Seit 35 Jahren ist der Dschungelkandidat schon glööcklich mit seinem heutigen Ehemann Dieter Schroth (73) . Dachten wir zumindest. „Ich bin jemand, der das nicht nach außen trägt“, erklärt Harald Glööckler seiner Mitcamperin Tina nachts am Lagerfeuer. „Weil ich immer Form bewahre. Ich würde nie jemanden in den Dreck ziehen.“ Der Schauspielerin aber gesteht er: In Wahrheit ist er nicht besonders glücklich in der Beziehung.

Sein Ehemann Dieter Schroth ist schlecht zurecht , erzählt Harald. Der 73-Jährige habe im Internet gelesen, dass Männer mit 76 sterben. „Und seitdem ist er krank, immer krank. Und wenn du natürlich immer so denkst, wirst du immer kränker.“ Körperlich und psychisch. Und Harald leidet mit. „Das Schlimme ist, es zieht einen selbst auch runter. Wenn jemand nur noch negativ ist. Er ist nur noch negativ.“ Er sei misstrauisch gegenüber alles und jedem. Das hat schwere Konsequenzen für Harald. „Ich soll mich mit niemandem treffen, nicht aus dem Haus gehen“, vertraut er sich Tina an. „Und das ist richtig toxisch!“

Lese-Tipp: Was macht eine toxische Beziehung aus – und wie kommt man raus?

Glööckler fühlt sich wie ein "eingesperrter Schmetterling"

Ist die Ehe also am Ende? „Ich bin eine extrem treue Seele“, so der Glööckler. „Aber irgendwann muss ich mir natürlich auch die Frage stellen...Die Uhr tickt ja.“ Fest steht: Harald Glööckler kann nicht mehr! „Es ist schwierig, wenn man einen Schmetterling findet und den einsperrt. Irgendwann geht der Schmetterling ein.“ Auch ein Grund, warum Glööckler nach Südafrika geflogen ist und am Dschungelcamp teilnimmt. Um Abstand zu gewinnen. Und um sich darüber klar zu werden, wie es weitergeht. (sli)

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Playlist: Alle Dschungelcamp-Highlights im Video

Playlist: 30 Videos