RTL News>Coronavirus>

Erst piksen, dann stechen! Wie ein Bordell jetzt Impfmuffel ködern will

Corona-Impfstraße im Rotlicht-Millieu

Erst piksen, dann stechen! Wie ein Bordell jetzt Impfmuffel ködern will

Wie ein Bordell jetzt Impfmuffel ködern will Erst piksen, dann stechen!
02:36 min
Erst piksen, dann stechen!
Wie ein Bordell jetzt Impfmuffel ködern will

30 weitere Videos

Diese "Impfkampagne" toppt alles

Beim Thema Corona gibt's ja immer wieder mal verrückte Impfkampagnen. Wie aktuell auch in Wien. Da kann man sich jetzt in einem Bordell impfen lassen - und bekommt sogar einen Gutschein. Was die Kunden damit anfangen können und ob das Anreiz genug ist, sich impfen zu lassen - das verraten Rovina Gill und Dilara Böke im Video!

Manager hofft, die Impfrate in Österreich zu steigern

Rote Lichter, ein "gemütliches" Ambiente, hübsche Frauen - und mitten drin: Eine Impfstraße!? Kein Scherz: Hier wird im Bordell geimpft! Und für den "Gratis-Stich" gibt’s sogar noch einen Gutschein.

Eine Corona-Impfstraße im Rotlicht-Millieu, inklusive 40-Euro-Bordell-Gutschein fürs Impfen - für Manager Peter Laskaris kann es keine bessere Werbeaktion geben. Gleichzeitig erhofft er sich so, die Impfrate in Österreich zu steigern. Geimpft wird hier jeden Montag bei der "langen Nacht der Impfung".

Am ersten Tag war die Impf-Begeisterung im Bordell noch recht gering. Vielleicht gibt es in den nächsten Wochen in der Bordell-Impfstraße aber dann noch mehr Verkehr? (dbö/ija)