Totilas starb am Dienstag im Alter von nur 20 Jahren

"Good Bye my Friend": So emotional verabschiedet sich der Stall von Wunderhengst Totilas

15. Dezember 2020 - 23:07 Uhr

Totilas war eines der teuersten Pferde der Welt

Pferde-Freunde aus aller Welt nehmen Anteil am Tod des legendären Dressurpferdes Totilas. Über dessen Verlust hatte Reiter Matthias Alexander Rath am Dienstag via Instagram informiert. Auch der Stall des Pferdes verabschiedet sich jetzt mit einem emotionalen Post. Im Video zeigen wir Ihnen Bilder von Totilas.

"Der Himmel hat jetzt einen neuen Stern"

Wo Totilas auftrat, stand der Dressur-Hengst im Mittelpunkt. Dem Niederländer Edward Gal verhalf er zu Erfolgen. 2010 wurde er zum teuersten Dressur-Pferd der Welt, als der Springreiter Paul Schockemöhle ihn kaufte. Jetzt ist Totilas gestorben. Gal, der Besitzer von Totilas' ehemaligen Stall "Glock Horse Performance Center", schreibt am Dienstag auf Facebook: "Der Himmel hat jetzt einen neuen Stern, aber mein Herz ist gebrochen." "Meine Liebe zu dir währt ewig [...], du warst mein Freund", heißt es weiter. Unter dem Beitrag nehmen Reitsport-Fans aus aller Welt Abschied von dem berühmten Dressurpferd.

Totilas war ein Superstar auf vier Beinen

In seiner Karriere war Totilas so bestaunt und bewundert worden wie kein Dressur-Pferd vor ihm. Als er im Herbst 2010 von Schockemöhle in Deutschland vorgestellt wurde, gab es einen riesigen Medienrummel um den schwarzen Schönling und vermeintlichen Gold-Garanten. "Es hat noch nie so einen Hype gegeben wie um ihn", sagte Schockemöhle vor kurzem mit Blick zurück auf dem den spektakulären Transfer. "Das Pferd hat alle gefesselt", sagte Dennis Peiler, Sportchef bei der deutschen Reiterlichen Vereinigung FN.

Zuletzt stand Totilas auf dem Schafhof in Kronberg im Taunus bei Rath und seiner Familie. Der Hengst wurde viele Jahre in der Zucht eingesetzt. "Er war gut im Rennen als Deckhengst", sagte Schockemöhle am Dienstagabend. Auch Nachkommen von Totilas sind begehrt.