Scheidung der Eltern hat ihn geprägt

DSDS-Ikone Menderes Bağcı hat es in der Kindheit an Liebe gefehlt

07. Juli 2020 - 8:46 Uhr

Menderes Bağcı lebt für die Bühne

Wenn Menderes Bağcı (35) auf der Bühne Gas gibt, ist er in seinem Element – nichts scheint ihn stoppen zu können. Doch wirft man einen Blick hinter die heitere Fassade, merkt man schnell, dass Menderes ein sehr sensibler Mensch ist. Wir treffen ihn in der Tanzschule Balsano in Gevelsberg, wo er für seinen nächsten Auftritt probt. Im Interview mit RTL spricht der Entertainer ganz offen über die schwierige Beziehung zu seinen Eltern und offenbart, dass es ihm in seiner Kindheit an Geborgenheit und Liebe gefehlt hat. Warum er im Kindesalter extrem unter der Scheidung seiner Eltern gelitten hat, erzählt Menderes im Video.

Lebende DSDS-Ikone

Berühmt wurde Menderes durch seine unvergesslichen Auftritte bei DSDS. Jahr für Jahr versucht er sein Glück als Sänger und ist schon bald gar nicht mehr aus der Castingshow wegzudenken. Auch, wenn er gar nicht mehr nach dem Superstar-Titel strebt, stattet er Dieter Bohlen und Co. immer wieder einen Besuch ab. So sorgt Menderes 2020 beim Recall in Duisburg mit seiner aktuellen Single "Auf meinem Planeten" für Partystimmung.

Seine Beharrlichkeit und sein Ehrgeiz haben sich ausgezahlt, denn mittlerweile kann der 35-Jährige von seinen Auftritten leben und begeistert seine Fans. 2016 geht Menderes ins Dschungelcamp und erobert die Herzen der Zuschauer mit seiner zurückhaltenden Persönlichkeit im Sturm: Er wird zum Dschungelkönig gekrönt. Frei nach seinem Motto "Never give up" geht Menderes eben seinen eigenen Weg – und gibt niemals auf.

Im Video: Menderes Bağcı spricht über seine unheilbare Krankheit

DSDS auf TVNOW streamen

Wer Menderes' Entwicklung bei "Deutschland sucht den Superstar" erleben will, ist bei TVNOW an der richtigen Adresse: Dort gibt es die vergangenen DSDS-Staffel nämlich online auf Abruf.