Buschbaby, Skorpion und Co.

Die skurrilsten Haustiere der Welt

28. Oktober 2020 - 14:57 Uhr

Seltene, tierische Mitbewohner

Egal ob Hund, Katze oder Hamster - traditionelle Haustiere sind toll. Doch es gibt immer Leute, die etwas Ungewöhnlicheres bevorzugen, auch im Hinblick auf ihre tierischen Freunde. Wir haben uns umgeschaut und eine Liste mit den skurrilsten Haustieren der Welt zusammengestellt. Unsere Top 5 sehen Sie in unserem Video.

Raubkatzen oder Krokodile dürfen in Deutschland gehalten werden

Die Haltung exotischer Haustiere, die oft fälschlicherweise als "wilde Tiere" betrachtet werden, ist sehr umstritten. Doch egal, was man von den ungewöhnlichen Mitbewohnern hält: Es gibt klare Vorschriften, die über die Haltung dieser Tiere bestimmen. So ist es in vielen Bundesländern in Deutschland nicht verboten, Löwen, Tiger, Krokodile oder andere Wildtiere zu Hause zu halten – vorausgesetzt, die Besitzer halten sich an die entsprechenden Regeln.

Skorpion als Haustier

Und auch bei unseren Nachbarn sind exotische Haustiere kein Tabu wie dieser Österreicher mit seiner Sammlung beweist. Neben Vogelspinnen, Schnecken, Fröschen und Chamäleon hält er einen schwarzen Asienskorpion bei sich zu Hause. Entgegen der dunklen Erscheinung handelt es sich bei dem aus Südostasien stammenden Spinnentier um eine schwach giftige und friedliche Art – für den Einsteiger quasi.

Tierpflegerin lebt inmitten von Wombats

Eine deutsche Tierpflegerin hat sich den Traum vom Leben inmitten von Wombats im australischen Tasmanien erfüllt. Die Tierschützerin macht sich Down Under für das Wohlergehen der putzigen Beuteltiere stark. Wie die meisten einheimischen Tiere sind die nämlich großen Bedrohungen, vor allem durch den Einfluss des Menschen, ausgesetzt.

Welche weiteren exotischen Haustiere Menschen weltweit halten, das erfahren Sie in unserem Video.