Bundesländer im Überblick

Corona vorbei, aber Maske bleibt? Wo jetzt noch welche Regeln gelten

Corona rum, aber Maske bleibt? Hier gilt die Maskenpflicht Regeln im Überblick
01:36 min
Regeln im Überblick
Corona rum, aber Maske bleibt? Hier gilt die Maskenpflicht

30 weitere Videos

Die Pandemie ist vorbei! Das bestätigte auch Top-Virologe Christian Drosten zuletzt in einem Interview mit dem „Tagesspiegel“. Die Maskenpflicht bleibt trotzdem teilweise bestehen – erst einmal zumindest. Wo wir noch zu FFP2-Maske & Co. greifen müssen und wo nicht.

Lese-Tipp: Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de

Lauterbach: "Wir dürfen hier nicht aufs Glatteis gehen"

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach hat dazu aufgerufen, die geltenden Corona-Schutzmaßnahmen noch für einige Wochen mitzutragen. Zwar habe sich die Situation etwas entschärft und das Virus gehe in eine endemische Phase über, sagte der SPD-Politiker am Dienstag im ZDF-“heute journal“. Jedoch sollten mit Blick auf volle Kliniken, überlastetes Personal und einer Übersterblichkeit nicht alle Maßnahmen sofort fallen gelassen werden.

„Wir dürfen hier nicht aufs Glatteis gehen“, mahnte Lauterbach, nach dem Winter könne man mit einer deutlich entspannteren Situation rechnen. „Da kommt es doch jetzt nach drei Jahren Pandemie noch auf ein paar Wochen nicht an“, warb Lauterbach um Geduld.

Lese-Tipp: Drosten erklärt Pandemie für beendet: Fallen jetzt alle Schutzmaßnahmen?

Warum Corona-Maßnahmen, wenn die Pandemie vorbei ist?

Die Debatte über die Abschaffung aller Corona-Beschränkungen war neu aufgeflammt, nachdem Christian Drosten in einem Interview mit dem „Tagesspiegel“ unter anderem gesagt hatte, dass nach seiner Einschätzung die Pandemie vorbei sei. Als Reaktion hatte Bundesjustizminister Marco Buschmann (FDP) gefordert, „die letzten Corona-Schutzmaßnahmen“ zu beenden.

Die Bundesländer können ihm Regionalverkehr bei Bussen und Bahnen selbst entscheiden, ob und welchen Masken noch getragen werden müssen, gleiches gilt für die Frage, ob sich jemand mit positivem Corona-Test zwingend zu Hause isolieren muss. Doch wo greift eigentlich noch welche Regelung?

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

In diesen Bundesländern gilt die Maskenpflicht

FFP2-Maske in Fernverkehr und Arztpraxen:

Für Fernzüge und Fernbusse bundesweit ist bis zum 7. April 2023 eine FFP2-Maskenpflicht festgeschrieben. Das Maskengebot gilt auch in Arztpraxen, Kliniken und Pflegeheimen.

Keine Maske in Bus und Bahn in Bayern, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein:

Für den Nahverkehr haben Bayern und Sachsen-Anhalt die Maskenpflicht bereits gekippt, in Schleswig-Holstein läuft sie zum Jahresende aus. Andere Bundesländer zögern hier noch.

Keine Isolationspflicht mehr in diesen Bundesländern:

Bayern, Hessen, Baden-Württemberg, Schleswig-Holstein und Rheinland-Pfalz haben sich zudem von der Isolationspflicht bei positivem Test verabschiedet - und setzen stattdessen auf eine verschärfte Maskenpflicht für Infizierte. (dpa/akr)