Sanitäter versuchten noch, das Kind zu retten

Verheerender Hausbrand in Bayern: Drei Frauen sterben - Baby trotz Notkaiserschnitt tot

24. Oktober 2021 - 9:48 Uhr

Brand in Reisbach (Niederbayern): Frühgeborenes Baby unter den Opfern

Bei einem Brand in Reisbach (Bayern) sind am Samstagmorgen drei Frauen und ein frühgeborenes Baby ums Leben gekommen. 19 weitere Menschen seien verletzt worden, darunter zwei Feuerwehrleute, sagt Polizeisprecher Günther Tomaschko zu RTL. Drei der Verletzten kamen ins Krankenhaus; sie sind dem Sprecher zufolge nicht in Lebensgefahr. Für die 78, 55 und 20 Jahre alten Frauen und das Baby kam jede Hilfe zu spät. Tragisch: Sanitäter sollen noch vor Ort versucht haben, das Baby per Notkaiserschnitt zu retten.

Feuer breitete sich rasant im Haus aus

Feuer Reisbach
Noch ist unklar, wie es zum Brand in dem Mehrfamilienhaus kam.
© Georg Barth

Wie "Bild" berichtet, sei die 20-Jährige im siebten Monat schwanger gewesen. Die Einsatzkräfte vor Ort sollen versucht haben, das Kind per Notkaiserschnitt auf die Welt zu bringen. Das sei allerdings nicht geglückt. Das Kind war tot.

Wie es zu dem Brand in dem Mehrfamilienhaus in der Ortsmitte von Reisbach kam, ist noch unklar. Das Feuer hatte sich in der Nacht in dem Haus ausgebreitet. "Gegen 2 Uhr haben wir eine Meldung über einen Zimmerbrand im Erdgeschoss erhalten. Als die Feuerwehr eintraf, hatte sich der Rauch schon im gesamten Gebäude ausgebreitet", berichtet Tomaschko. "Einige Personen konnten über Drehleitern gerettet werden."

Das betroffene Haus sei ein historisches Gebäude, das sogenannte alte Herrenkloster in Reisbach. Die Ermittler konnten es nach dem Feuer noch nicht betreten. "Das wäre zum jetzigen Zeitpunkt viel zu gefährlich", sagt der Sprecher.

Reisbach: Feuer ist noch nicht gelöscht

Feuer Reisbach
In den Flammen starben vier Menschen, darunter ein Baby.
© Georg Barth

Bei dem Brand war ein Großaufgebot von Feuerwehr, Rettungskräften und der Polizei vor Ort. Auch ein Polizeihubschrauber wurde eingesetzt. Die Kriminalpolizei Landshut hat die Ermittlungen übernommen. Den Angaben der Beamten zufolge sind in dem Haus 27 Bewohner gemeldet. Kripo ermittelt zu Brand in Reisbach. (bst)