Boris Becker wandert für 2,5 Jahre in den Knast

Sichtlich geschockt: Hier verlassen Noah Becker und Lilian de Carvalho Monteiro das Gericht

29. April 2022 - 18:43 Uhr

Der Schock ist ihnen ins Gesicht geschrieben! Boris Becker (54) wurde nach der Verkündung des Strafmaßes in Handschellen abgeführt. Für seine Partnerin Lilian de Carvalho Monteiro und seinen ältesten Sohn Noah Becker (28) blieb kaum Zeit sich zu verabschieden. Ein unvorstellbar schwerer Moment für die Tennislegende – aber auch für seine Familie, die beim Verlassen des Gerichts sichtlich angeschlagen wirkt. Im Video sehen Sie, wie tapfer die beiden die Situation meistern.

Strafmaß steht fest: Boris Becker muss für 2,5 Jahre hinter Gittern

Richterin Deborah Taylor hat an einem Londoner Gericht vor wenigen Stunden das Strafmaß im Fall Boris Becker verkündet. Anfang April wurde der Tennis-Star von der Jury in vier Anklagepunkten für schuldig befunden. Jetzt steht fest: Boris muss für zweieinhalb Jahre ins Gefängnis.

An diesem schweren Tag wurde er wie bereits zuvor schon von seiner Partnerin und seinem ältesten Sohn begleitet. Lilian und Noah haben ihm im Gerichtssaal zur Seite gestanden, zumindest so lange sie konnten. Denn nachdem die Richterin das Urteil verkündet hatte, wurde Becker auf direktem Weg aus dem Saal geführt. Als die Handschellen im Gerichtssaal klickten, soll sie ihm gerade noch einen Luftkuss zugeworfen haben. Danach haben Lilian und Noah das Southwark Crown Court verlassen und sich dem Medientrubel gestellt. (sfi)