Ein Schockmoment für alle Eltern

Beim Stillen verschluckt: Polizisten retten Baby vor dem Ersticken

21. Januar 2020 - 10:22 Uhr

Ein Monat alter Junge ist minutenlang bewusstlos

Schon ein Brotkrümel oder ein Schluck Milch kann dafür sorgen, dass das Leben eines Säuglings oder Kindes auf dem Spiel steht. So auch bei einem Baby aus Sao Paulo: Der ein Monat alte Junge hat sich beim Stillen verschluckt und ist daraufhin minutenlang bewusstlos. Polizisten versuchen, die Atmung wieder in Gang zu bringen - zum Glück erfolgreich. Sie schaffen es, den Säugling vor dem Erstickungstod zu bewahren. Die emotionale Rettung zeigen wir im Video.

Im Notfall zählt jede Sekunde!

Wenn Kinder oder Säuglinge etwas falsch schlucken, kann das böse enden. Erst kürzlich ist ein fast zwei Jahre altes Kleinkind aus Hamburg verstorben, weil es sich an einer Weintraube verschluckt hat und letztendlich daran erstickt ist.

Das Video der "St. John's Ambulance" zeigt mit Hilfe von animierten Figuren, was zu tun ist, wenn dieser Fall eintrifft. Hier zeigen wir Ihnen die lebensrettenden Handgriffe.