Die Alexander-Coppel Gesamtschule in Solingen findet das unverantwortlich. Der Grund ist, dass der Großteil der Lehrer noch nicht vollständig geimpft sei. Der Lehrerverband NRW bestätigt das. Rund 50 Prozent der Lehrer hätten die Erstimpfung erhalten, knapp 20 Prozent die zweite. Gleichzeitig gibt es immer mehr Kinder und Jugendliche, die positiv getestet werden. Mehr als ein Drittel aller Corona-Erkrankungen fallen auf 0-19 Jährige zurück. Die Gesamtschule aus Solingen hätte es deswegen sinnvoller gefunden, wenn die Schulen erst nach den Sommerferien wieder in den Regelbetrieb gegangen wären. Denn dann seien so gut wie alle Lehrer durchgeimpft.