Ursache noch unklar

Klassenfahrt endet im Krankenhaus: 17 Schüler übergeben sich in Hamburger Hotel

Auf Klassenfahrt! 17 Schüler landen in Klinik Ursache noch unklar
00:45 min
Ursache noch unklar
Auf Klassenfahrt! 17 Schüler landen in Klinik

30 weitere Videos

Gleich mehrere Schüler haben auf ihrer Klassenfahrt im Hamburger Stadtteil Altona gleichzeitig über Übelkeit geklagt und sich in der Nacht zum Donnerstag übergeben – zwei mussten sogar ins Krankenhaus. Doch was war der Grund dafür?

Schüler müssen ins Krankenhaus

In einem Hotel in Hamburg-Altona kam es am späten Mittwochabend zu einem Einsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst. Zuvor hatten 17 Schüler verschiedener Klassen und Schulen über Übelkeit, Erbrechen und Schwindel geklagt. Mehrere Einsatzkräfte rückten aufgrund der unklaren Lage aus.

Zwei Schüler wurden zur weiteren Behandlung mit in die Asklepios Klinik in Altona genommen, der Rest konnte nach der ersten Untersuchung bei ihrer jeweiligen Klasse im Hotel bleiben, wie die Polizei am Donnerstag auf RTL-Anfrage bestätigte. Zum Zustand der zwei Schüler konnte die Polizei bislang keine Auskunft geben.

Lese-Tipp: Über 100 Kinder erkranken an mysteriösem Virus in Leipziger Schule.

War es eine Lebensmittelvergiftung?

Unklar ist, ob die Beschwerden ihren Ursprung im Hotel oder woanders haben. "Es gibt kein einheitliches Bild“, so der Einsatzleiter der Feuerwehr Hamburg. „Es handelt sich um Schüler verschiedener Klassen, welche den Tag nicht miteinander verbracht haben."

Deshalb sei auch die Ursache derzeit noch unklar und Gegenstand der Ermittlungen. Eine Lebensmittelvergiftung sei aber unwahrscheinlich und werde nicht vermutet, da die Schüler über den Tag nicht gemeinsam gegessen hatten, wie die Polizei mitteilte. Zur Aufklärung wurden Proben genommen und ins Labor geschickt. Die Ergebnisse werden am Freitag erwartet. Nach gut zwei Stunden war der Einsatz in dem Hotel beendet. (dpa/nfi)