Winziger Bauch, riesige Überraschung

Zwillinge trotz Mini-Babybauch: Das sagt der Bauchumfang über die Größe des Babys aus

21. Juli 2021 - 15:23 Uhr

Schwanger - oder doch nicht?

Dass Becca überhaupt schwanger ist, sieht man ihr kaum an, so klein ist ihr Bauch im 3. Trimester noch. Sie selbst zeigt sich verwundert darüber auf TikTok. Und nach der Geburt ist der "Schock" noch viel größer! Was Becca den Usern dann zeigt, sehen Sie im Video. Warum die Größe des Schwangerschaftsbauchs nichts mit der Größe des Babys zu tun haben muss, erklären wir hier.

Was ist schon "normal"?

Kein Bauch ist wie der andere, alle sind unterschiedlich. Und das ist auch ok so.
Kein Bauch ist wie der andere, alle sind unterschiedlich. Und das ist auch ok so.

Becca ist schon in der 32. Schwangerschaftswoche und ihr Bauch, der sieht eher danach aus, als wäre das Baby noch seeeehr klein. Becca zeigt sich von vorne, von hinten und von der Seite und fragt sich, wo bitte schön ihr Baby sein soll. Nur eine ganz kleine Wölbung hat die bis dato Dreifachmama, wie die britische "Sun" berichtet.

Ein durchschnittliches Baby ist zu dieser Zeit normalerweise ca. 1,6 – 1,88 kg schwer, ca. 43 – 46 cm lang und damit etwa so groß wie ein Chinakohl.

Normalerweise – aber das bedeutet nicht, dass jede Schwangere gleich ist! Im Gegenteil. So unterschiedlich wie die Frauen sind, so unterschiedlich sind auch ihre Babybäuche. Diese Faktoren beeinflussen den Umfang der Schwangerschaftsbäuche:

  • Gewicht und Größe der Schwangeren
  • Haut- und Gewebebeschaffenheit der Frau
  • Erstes Kind oder schon Mehrfachmama?
  • Trainingszustand
  • Gewicht und Größe des Kindes

Also – was ist schon "normal"?

Lesetipp: so viel Sport ist in der Schwangerschaft okay.

RTL.de empfiehlt

Anzeigen:

Je größer der Bauch, desto größer das Kind? Stimmt nicht!

Der kleinste gemessene Bauchumfang am Ende einer Schwangerschaft lag bei 87 cm – und der größte bei 164 cm. Durchschnittlich werden Bäuche zwischen 100 cm und 120 cm groß.

Lesetipp: Nein, Babybäuche sehen nicht immer so aus wie in Hollywood – und sind trotzdem wunderschön.

Warum aber hat Becca SO einen kleinen Bauchumfang? Wo ist das Baby?

Bei kleinen Frauen wirken Babybäuche häufig größer, außerdem ist tatsächlich einfach weniger Platz zum Ausdehnen da. Bleibt nur die Flucht nach vorne. Und bei großen Frauen ist das genau umgekehrt: Ist das Becken breiter, füllt die Gebärmutter erst einmal diesen Raum aus, bevor sich der Bauch nach außen wölbt.

Wie groß Becca ist, wissen wir nicht. Nur, dass ein kleiner Babybauch nicht unbedingt etwas damit zu tun haben muss, wie groß das Baby, oder in Beccas Fall die Babys werden.

Und: Becca wusste natürlich, dass sie Zwillinge erwartet. Sie wollte nur ihre Familie und Follower überraschen und der kleine Bauch war natürlich ein willkommener Zufall, um alle hinters Licht zu führen. (cga/jdr)

Auch interessant