Instagram-Bilder für mehr Realität

Nein, Babybäuche sehen nicht immer so aus wie in Hollywood-Filmen!

Jeder Schwangerschaftsbauch sieht anders aus. Und das ist auch gut so!
Jeder Schwangerschaftsbauch sieht anders aus. Und das ist auch gut so!
© iStock, Instagram/amandaxmoon8817

18. Februar 2019 - 15:20 Uhr

Klare Botschaft gegen das Idealbild eines Babybauchs

Ein perfekter geformter, kugelrunder, makelloser Bauch – und das kurz vor der Geburt?! So scheint es zumindest zu sein, wenn man sich schwangere Frauen in Filmen anschaut. Auf Instagram zeigen werdende Mamas mit Bauch-Bildern und Hashtags wie #schwangerschaftsstreifen oder #lineanegra, dass die Realität ganz anders aussieht.

Mit einer klaren Botschaft gegen das Idealbild eines Babybauchs, welches durch Hollywood vermittelt wird: Nein, Babybäuche sind nicht immer makellos! Und das müssen sie auch gar nicht sein, denn jeder Bauch ist auf seine eigene Weise perfekt und einzigartig.

Schwangerschaftsstreifen, unförmiger Bauch, herausstehender Bauchnabel? Fehlanzeige!

Trotzdem werden Babybäuche in Filmen so dargestellt und vermitteln ein völlig falsches Bild von der Schwangerschafts-Realität:

Babybauch
Symbolbild
© iStockphoto, Tolga Yurdaer

Schwangerschaftsstreifen sind vollkommen normal ...

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

... genau wie ein ausgeprägter Haarwuchs am Bauch.

Bei dem Anblick eines kugelrunden, perfekt geformten Film-Bauchs können vor allem Frauen, die mit Zwillingen schwanger sind, nur die Stirn runzeln. Oder seit wann wissen Babys, wie sie sich positionieren sollen, damit der Bauch toll aussieht?

Die Linea Negra entsteht in vielen Schwangerschaften – na und?

Und eigentlich ist es ja vollkommen egal, welche "Makel" der Schwangerschaftsbauch hat. Denn wofür lohnen sich Dehnungsstreifen mehr als für ein eigenes kleines Wunder?