Jeder dritte Mann täuschte schon Orgasmus vor

Der Amorelie Sexreport zeigt: So oft haben die Deutschen Sex

Ein Paar beim Liebesspiel.
Der Amorelie-Sexreport offenbart die Vorlieben der Deutschen.
Fotolia, apops - Fotolia, Photographer: Andrey Popov

Wenn es draußen fröstelt, muss es eben drinnen warm werden! Wie heiß es in Deutschlands Betten wirklich hergeht, zeigt eine neue Auswertung des Sex-Toy-Herstellers Amorelie. Und der Report des Online-Versandhandels hält einige Überraschungen bereit. Zum Beispiel diese: Nicht nur Frauen täuschen Orgasmen vor. Doch wie oft haben wir eigentlich Sex?

Die meisten sind sich einig: (S)Experimente erwünscht!

Im Jahr 2022 wurden ca. 2.000 Frauen und Männer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zu ihren Sex-Vorlieben befragt. Die Befragten waren zwischen 18 und 65 Jahren alt. Die Ergebnisse sind nun im Sexreport von Amorelie zu finden. Spannend dabei: Dem Großteil ist es wichtig, eher devot als dominant zu sein. Doch langweilig sollte es im Bett trotzdem nicht werden: Abwechslung steht bei den meisten hoch im Kurs. Dazu zählen auch (S)Experimente.

Lese-Tipp: Sex-Toy-Boom: Orgasmus auf Distanz? Mit diesen Spielzeugen klappt's

Statt einem kurzen, harten Vergnügen stehen die Menschen aus dem deutschsprachigen Raum laut Ergebnis eher auf ein romantisches Liebesspiel. Die meisten Frauen und Männer (36 Prozent) finden sich dabei mehrmals pro Monat in den hauseigenen Bettlaken wieder. Für einen minimal geringeren Anteil (30 Prozent) geht’s mehrmals die Woche heiß her. Ganze vier Prozent der Befragten haben sogar täglich Sex.

Was wichtig ist: Körperkontakt und erogene Zogen berühren

Entfacht wird die erotische Zeit durch Körperkontakt dank Kuscheln und Co.. Auch das Berühren erogener Zonen steht an vorderster Stelle. Das Sexting, wenn erotische Nachrichten oder Bilder hin und her geschickt werden, nimmt immer mehr zu und kommt gut an. Und: Wenn die Gedanken und Fantasien angeregt werden, macht das viele Befragte ebenfalls scharf.

Lese-Tipp: Das sind die beliebtesten Sex-Toys der Deutschen

Apropos: Was die tiefsten Wünsche angeht – denn nicht jede Fantasie findet auch wirklich so statt – wünschen sich die meisten einen Dreier (26 Prozent). In die Tat umgesetzt haben es davon bisher aber nur 18 Prozent.

Einige träumen sich für den Akt auch an verschiedene Orte: Sex in der Natur, im Hotel oder unter der Dusche liegen auf den ersten drei Plätzen.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Im Video: Oralsex mit OnlyFans-Star - Freundin verrät ihn bei Polizei!

Oralsex mit OnlyFans-Star - Freundin verrät ihn bei Polizei! In der Öffentlichkeit!
01:04 min
In der Öffentlichkeit!
Oralsex mit OnlyFans-Star - Freundin verrät ihn bei Polizei!

30 weitere Videos

Dieses Ergebnis ist wenig überraschend

Laut Amorelie-Sexreport kommen Männer meist häufiger beim Sex (85 Prozent), wohingegen es nur 56 Prozent der Frauen zum Höhepunkt schaffen. 66 Prozent der befragten Damen haben auch schon mal einen Orgasmus vorgetäuscht, bei den Männern waren es nur 34 Prozent. Jede dritte Dame gab bei der Befragung an, dass sie am besten dank Selbstbefriedigung zum Höhepunkt kommt.

Lese-Tipp: Pornhub veröffentlicht brisante Liste: Auf diese Porno-Filmchen stehen die Deutschen

Sich selbst eine schöne Zeit zu machen, gehört für 71 Prozent der Befragten absolut dazu. Den Sex insgesamt zu genießen ist den meisten allerdings wichtiger, als der Orgasmus als solcher. Beide Parteien sollen Spaß an der schönsten Nebensache der Welt haben. (vdü)