RTL News>News>

Weil sie russisch sprachen? Zwei Männer mit Messer in Berlin-Kreuzberg verletzt

Angriff im Berliner U-Bahnhof Mehringdamm

Weil sie Russisch sprachen? Zwei Männer mit Messer angegriffen

Hamburg, Deutschland 30. Mai 2021: Ein Einsatzfahrzeug der Polizei Hamburg mit Blaulicht
Symbolbilder - Polzeiwagen mit Blaulicht
picture alliance / Fotostand, Fotostand / K. Schmitt

In Berlin-Kreuzberg wurden am vergangenen Sonntag zwei Männer von bisher unbekannten Tätern mit einem Messer verletzt. Das teilte die Berliner Polizei mit. Demnach hätten die Männer ausgesagt, dass sie von einer fünfköpfigen Gruppe aus drei Männern und zwei Frauen fremdenfeindlich beleidigt wurden.

+++ Alle aktuellen Informationen rund um den Angriff auf die Ukraine finden Sie jederzeit im Liveticker +++

Messer-Angriff in Berlin-Kreuzberg

Die fünfköpfige Gruppe habe beide Männer geschlagen und einen mit einem Messer in die Hand, den anderen in den Brustkorb verletzt. Laut ersten Zeugenaussagen der Opfer sollen die Angreifer untereinander Ukrainisch gesprochen haben. Die Gruppe konnte unerkannt flüchten, die Verletzten kamen in ein Krankenhaus. Es bestehe keine Lebensgefahr. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen.

So können Sie den Menschen in der Ukraine helfen

Helfen Sie Familien in der Ukraine! Der RTL-Spendenmarathon garantiert: Jeder Cent kommt an. Alle Infos und Spendenmöglichkeiten hier!