RTL News>Gesundheit>

Weihnachtswunder für jungen Vater mit Blutkrebs: Passender Stammzellenspender gefunden

Mario Foge (24) kann endlich aufatmen!

Weihnachtswunder für jungen Vater mit Blutkrebs: Passender Stammzellenspender gefunden

Mario Foge erhält im November 2020 die niederschmetternde Blutkrebs-Diagnose. Jetzt wurde ein Spender für den 24-Jährigen gefunden - pünktlich zu Weihnachten.
Mario Foge erhält im November 2020 die niederschmetternde Blutkrebs-Diagnose. Jetzt wurde ein Spender für den 24-Jährigen gefunden - pünktlich zu Weihnachten.
dkms.de / Mario braucht Euch

Endlich gibt es Hoffnung für Mario Foge

Für den an Blutkrebs erkrankten Mario Foge hat sich an diesem Weihnachtsfest ein ganz besonderer Herzenswunsch erfüllt: Ärzte konnten einen genetischen Zwilling für den jungen Vater finden. Bedeutet: Der 24-Jährige kann bald seine Stammzellentherapie beginnen!

Diagnose Blutkrebs: Seit November 2020 kämpft Mario Foge gegen die tückische Krankheit

Im November 2020 bekommt Mario Foge aus dem Mügelner Stadtteil Paschkowitz die traurige Diagnose: Akute Lymphatische Leukämie – besser bekannt als Blutkrebs. Auf der Webseite der DKMS beschreibt er seinen kräftezehrenden Weg: „Ich lag nur noch kraftlos im Bett. Meinen neugeborenen Sohn Jack konnte ich in dieser Zeit das erste Mal im Krankenhaus in den Armen halten.“ Als wäre die Situation für die kleine Familie nicht schon schlimm genug, bricht auf Foges Station Corona aus, er selbst erkrankt ebenfalls: „Ich lag sechs Wochen vollkommen isoliert und alleine auf der Covid-Station.“ Erst im Februar 2021 geht es so langsam bergauf, der Krebs scheint aufgrund der zahlreichen Therapien zunächst besiegt.

Lese-Tipp: Untersuchung per Telefon-Sprechstunde: Arzt hält Georgias (9) Krebs-Symptome für Corona-Infektion

Nach einem Rückschlag folgt jetzt ein neuer Hoffnungsschimmer

Im November, genau ein Jahr nachdem er die Blutkrebs-Diagnose erhalten hat, folgt jedoch der Rückschlag. Die behandelnden Ärzte teilen dem 24-Jährigen mit, dass der Krebs zurück sei und nur noch eine Stammzellenspende sein Leben retten kann.

Pünktlich zu Weihnachten – genau einen Tag vor Heiligabend – teilen die Mediziner Mario Foge dann jedoch mit, dass ein genetischer Zwilling gefunden wurde. Bedeutet: Jetzt im neuen Jahr kann der junge Familienvater mit seiner Stammzellentherapie beginnen, endlich tut sich ein großer Hoffnungsschimmer am Horizont auf!

Lese-Tipp: Stammzellspender für kleine Clara (5) aus Hattersheim gefunden

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Stammzellenspender gefunden: Mario Foge erlebt ein echtes Weihnachtswunder

Gegenüber der „Leipziger Volkszeitung“ sagt Janet Hopsch, die Mutter von Mario Foge, dass es für die Familie „das beste Weihnachtsgeschenk“ überhaupt sei. Am 18. Januar soll er mit der Stammzellentherapie an der Uniklinik Leipzig beginnen. Vor der Transplantation muss sich der 24-Jährige zunächst einer Chemotherapie und einer Bestrahlung unterziehen, damit alle Krebszellen im Körper abgetötet werden. Nach dem vier- bis fünfwöchigen Aufenthalt hofft Sasha Dedericks, mit der Mario Foge seit Dezember verlobt ist, dass ihr Liebster gesund zu ihr und dem 14 Monate alten Sohn zurückkehrt. Das Paar möchte anschließend so schnell wie möglich heiraten: „Meine Freundin und der kleine Jack brauchen mich“, erklärt Foge. (vdü)