Hoffnung nach Leukämie-Diagnose

Stammzellspender für kleine Clara (5) aus Hattersheim gefunden

18. Oktober 2021 - 18:13 Uhr

Gute Nachrichten für Carsten und Clara

Ist das die erlösende Nachricht, auf die Carsten Heil und seine Tochter Clara schon so lange warten? Nach ihrer Leukämie-Diagnose im Mai 2021 ist das fünf Jahre alte Mädchen auf eine Stammzellspende angewiesen. Verzweifelt sucht der Vater gemeinsam mit der DKMS nach einem passenden Spender – und überrascht uns pünktlich zu Claras Geburtstag mit einer Nachricht, die Hoffnung macht.

Clara wird auf Stammzelltransplantation vorbereitet

Seit vielen Monaten bestimmen Krankenhausaufenthalte das Leben von Carsten Heil und Tochter Clara. Nach dem Tod seiner Frau ist die Fünfjährige der einzige Fixpunkt von Papa Carsten, die beiden sind ein unschlagbares Team. Statt in den Kindergarten bringt Carsten Heil seine Tochter regelmäßig in die Klinik. Jetzt der Hoffnungsschimmer: Ein passender Stammzellspender ist gefunden. Momentan laufen die Vorbereitungen in einem Frankfurter Krankenhaus.

Papa Carsten: "Diese Therapie ist unglaublich gefährlich"

Die beiden bringt nichts auseinander: Carsten Heil und Clara
Die beiden bringt nichts auseinander: Carsten Heil und Clara
© DKMS

Im RTL-Interview erzählt uns Carsten Heil: "Die Transplantation ist nicht ohne. Diese Therapie ist unglaublich gefährlich." Vor Vater und Tochter liegen intensive Wochen. "Clara wird jetzt wochenlang vorbereitet. Der Spender kann jederzeit noch erkranken, aber wir versuchen, positiv zu denken. Außerdem muss Clara nach dem Eingriff noch viele Wochen im Krankenhaus bleiben und kann auch danach noch kein normales Leben führen. Sie hat strenge Regeln, an die sie sich halten muss", so Heil.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Lebensretter werden: Wie kann man sich registrieren lassen?

Um Clara eine zweite Chance auf Leben zu schenken, organisieren Vater und Großeltern gemeinsam mit der DKMS eine große Online-Aktion. Sie alle hoffen, dass dadurch ein potenzieller Spender und somit ein Lebensretter für Clara gefunden wird. Für die Registrierung als Stammzellenspender muss kein großer Aufwand betrieben werden. Mit nur vier Schritten geht es ganz bequem von zu Hause:

  • Schritt 1: Sie registrieren sich online auf der DKMS-Homepage
  • Schritt 2: Sie bekommen ein Registrierungsset mit zwei Wattestäbchen nach Hause geschickt
  • Schritt 3: Sie nehmen mit den Wattestäbchen zwei Abstriche von der Wangenschleimhaut
  • Schritt 4: Sie füllen die Einverständniserklärung aus und schicken diese zusammen mit den Wattestäbchen zurück zur DKMS

Danach werden die Proben im Labor analysiert und schon sind sie quasi auf dem Postweg zum DKMS-Spender geworden – und dabei entstehen keinerlei Kosten für Sie. (fge/bho)

Lese-Tipp: Wie einfach die Registrierung bei der DKMS tatsächlich ist, hat unser Redakteur für Sie hier getestet