Lebensretter gesucht!

Der Himmel muss noch warten: Clara (5) braucht einen Stammzellspender

02. September 2021 - 6:29 Uhr

Schock-Diagnose Leukämie für die kleine Clara aus Hattersheim

Was die kleine Clara und ihr Papa Carsten in den letzten Monaten durchmachen mussten, reicht für ein ganzes Leben: Vor zwei Jahren stirbt Claras Mutter an einem Hirntumor, vor kurzem diagnostizieren die Ärzte akute Leukämie bei der Fünfjährigen. Vater Carsten Heil tut seitdem alles, um seiner Clara eine glückliche Kindheit zu ermöglichen. Doch jetzt ist er auf Hilfe angewiesen: Seine Tochter braucht dringend einen Stammzellspender.

Krankenhaus statt Kindergarten – der neue Alltag für Familie Heil

Clara Heil aus Hattersheim im Krankenhaus
"Clara lässt sich nicht unterkriegen", erzählt uns Papa Carsten im RTL-Interview.
© Privat

Seit vielen Monaten bestimmen Krankenhausaufenthalte das Leben von Carsten Heil und Tochter Clara. Nach dem Tod seiner Frau ist die Fünfjährige sein einziger Fixpunkt, die beiden sind ein unschlagbares Team. Statt in den Kindergarten, bringt Heil seine Tochter jetzt in die Klinik – und bewundert dabei die Stärke der kleinen Patientin: "Sie macht das so toll, steckt das einfach weg. Und wenn es weh tut, dann muss der Papa helfen." Der Einsatz für Clara bedeutet aber auch: Carsten Heil kann nicht arbeiten gehen, muss seinen Job als Pflegesachverständiger erst einmal ruhen lassen. "Wir leben momentan von Spenden. Ich erlebe da eine Menschlichkeit, das denkt man so gar nicht", sagt er. Wer möchte, kann die Familie auf ihrer Gofundme-Seite unterstützen.

Familie Heil träumt von einer Reise in den Norden

Die beiden bringt nichts auseinander: Carsten Heil und Clara
Die beiden bringt nichts auseinander: Carsten Heil und Clara
© DKMS

Die beiden haben einen großen Wunsch: Sie möchten zu zweit in ein einfaches Ferienhaus nach Norwegen reisen, in einem Fjord baden, Elche gucken und Zeit füreinander haben. Sorglos und einfach einmal ganz unbeschwert. Um diesen Traum Wirklichkeit werden zu lassen, appelliert Vater Carsten: "Bitte helft mir, dass ich meine Tochter nicht auch noch verliere. Clara ist das tollste Mädchen, was es gibt. Ihr kleines Herz muss weiterschlagen. Deshalb: Bitte lasst euch registrieren. Mit eurer Teilnahme schenkt ihr Clara, aber auch vielen anderen Betroffenen, die Hoffnung auf das Größte, was es gibt – einfach nur leben zu dürfen!"

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Lebensretter werden: Wie kann man sich registrieren lassen?

Um Clara eine zweite Chance auf Leben zu schenken, organisieren Vater und Großeltern gemeinsam mit der DKMS eine große Online-Aktion. Sie alle hoffen, dass dadurch ein potenzieller Spender und somit ein Lebensretter für Clara gefunden wird. Für die Registrierung als Stammzellenspender muss kein großer Aufwand betrieben werden. Mit nur 4 Schritten geht es ganz bequem von Zuhause:

  • Schritt 1: Sie registrieren sich online auf der DKMS-Homepage
  • Schritt 2: Sie bekommen ein Registrierungsset mit zwei Wattestäbchen nach Hause geschickt
  • Schritt 3: Sie nehmen mit den Wattestäbchen zwei Abstriche von der Wangenschleimhaut
  • Schritt 4: Sie füllen die Einverständniserklärung aus und schicken diese zusammen mit den Wattestäbchen zurück zur DKMS

Danach werden die Proben im Labor analysiert und schon sind sie quasi auf dem Postweg zum DKMS-Spender geworden – und dabei entstehen keinerlei Kosten für Sie. (fge/bho)

Lese-Tipp: Wie einfach die Registrierung bei der DKMS tatsächlich ist, hat unser Redakteur für Sie hier getestet