RTL-Reporterin macht das Verzicht-Experiment

Braucht man Pflegeprodukte für Haut und Haare überhaupt - oder geht es auch ohne?

12. Januar 2021 - 10:01 Uhr

Milliardengeschäft mit Pflegeprodukten für Haut und Haare

Ob teure Gesichtsseren, Porenverfeinerer, Mizellenwasser oder die Intensivkur für die Haare: Viele von uns haben eine Menge verschiedener Pflegeprodukte im Badezimmerschrank stehen. Der Markt für solche Produkte boomt wie nie – alleine im vergangenen Jahr wurden laut Statista alleine in Deutschland rund 6,5 Milliarden Euro mit Haut- und Haarpflegeprodukten umgesetzt.

Aber brauchen Haut und Haare diese speziellen Pflegeprodukte wirklich? Oder werden sie nicht vielleicht sogar abhängig von den Pflegestoffen? RTL-Reporterin Julia Kaps hat den Selbstversuch gemacht und vier Wochen lang auf Pflegeprodukte verzichtet. Was das mit ihrer Haut und ihren Haaren gemacht hat, sehen Sie im Video.

RTL-Reporterin Julia Kaps verzichtet auf Pflegeprodukte

Reinigungsöl, Gesichtswasser, Serum mit Vitamin A, Tagescreme und regelmäßig Peelings und Gesichtsmasken: So sieht auch die Hautpflege-Routine von RTL-Reporterin Julia Kaps aus. Das kostet nicht nur viel Zeit, sondern auch eine Menge Geld. Unsere Reporterin fragt sich: Kann man auf den ganzen Schnickschnack eigentlich auch verzichten?

Für dieses Experiment nutzt Julia Kaps statt all ihrer Pflegeprodukte vier Wochen lang nur noch eine Tagescreme und ein Shampoo für trockenes Haar. Warum sie den Verzicht sofort spürt, sehen Sie im Video. Dort erfahren Sie auch, wie Hautärztin Dr. Anette Müller ihre Haut im Vorher-Nachher-Vergleich bewertet und welchen Unterschied Friseur Jan bei ihren Haaren bemerkt.

Hautpflege-Tipps: Weniger ist mehr!

ILLUSTRATION - Eine junge Frau cremt am 19.06.2013 in einem Studio in Berlin ihr Gesicht ein.
Hautcreme und Co.: Wie viel Pflegeprodukte brauchen wir wirklich?
© picture alliance / dpa Themendie, Monique Wüstenhagen

Waschsubstanzen entfernen die schützenden Fette auf der Haut, sie fühlt sich trocken an, spannt – und wir müssen sie eincremen. Laut Dermatologin Dr. Yael Adler sollten wir auf Pflegeprodukte möglichst verzichten und die Haut sich selbst versorgen lassen, statt die hauteigenen Fette ständig durch Reinigungsprodukte zu entfernen. Daher reiche es, sich mit lauwarmem Wasser zu waschen und aufs Eincremen zu verzichten. Was dann mit der Haut passiert, haben wir ebenfalls zusammen mit Yael Adler getestet. Das Ergebnis unseres Cremeverzicht-Experiments finden Sie hier!

Wer Pflegeprodukte nutzt, sollte diese unbedingt auf seinen Hauttyp abstimmen. Welche Basispflege hier in Frage kommt und was Sie bei der Auswahl beachten sollten, haben wir hier zusammengestellt.